Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Nachdem ein finaler Weltkrieg die Erdoberfläche unbewohnbar gemacht hat, fristet die überlebende Menschheit ein düsteres Schreckensdasein in kargen Katakomben viele Meter unter der Grasnarbe, regiert von religiösen Fanatikern wie zum Beispiel dem wahnsinnigen Miles und seiner Kirche vom Jüngsten Gericht. Der Killer Dakota ist Miles' oberster Todesurteil-Vollstrecker, doch als er eine Mutter mit Kind terminieren soll, erwacht der Mensch in ihm. Das sieht Miles gar nicht gern: er schreibt den Deserteur zur Vernichtung aus.

In einer unwirtlichen Zukunftsgesellschaft leben die Menschen unter der Erde in Katakomben. Killer Dakota soll eine Mutter mit Kinder exekutieren, doch da regt sich sein Gewissen. Sein Chef gibt ihn aber deswegen zur Vernichtung frei. Endzeit-Action-Movie mit Wrestling-Star Roddy Piper.

Kritik

C. Thomas Howell, dessen wechselvolle Karriere unter der Ägide von Francis Ford Coppola begann und über den Horrorschocker "Hitcher" geradewegs in den extrabilligen C-Actionsumpf der Marke Joey Travolta & Co. führte, gefällt sich einmal mehr als unbesiegbarer Held der Heizungskeller-Endzeit und kämpft in dieser Funktion niemand geringeren als Wrestling-Ikone Roddy Piper ("They Live") nieder. Inhaltlich wie optisch kein allzu weiter Wurf, doch angesichts der guten Namen greift der Actionfundi zu.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Sheperd

Kinostart: nicht bekannt

USA 1998

Genre: Thriller

Originaltitel: Sheperd

Regie: Peter Hayman