Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Shaolin - Kloster der Rächer

Im China des finsteren Mittelalters verbreitet der Bürgerkriegsgeneral Wang Angst und Terror in eben jener Provinz, in der sich auch das Shaolin-Kloster befindet. Bald werden die rechtschaffenen Mönche in die Händel verwickelt, besonders Heißsporn Yuan, dessen Vater von Wang geschlachtet wurde, verstößt nur zu gern gegen das strenge Gewaltverbot, wenn es gilt, Unterdrückte gegen Marodeure zu verteidigen. Als Wang die Vernichtung des Klosters befiehlt, greifen auch Yuans Mitbrüder zu den Waffen.

Ein Bürgerkriegsgeneral bedroht das Shaolin-Kloster, doch dessen junge Garde zeigt sich vorbereitet. Genretypische Kung-Fu-Action im mittlerweile betagten Debütfilm des bei Drehstart erst 16-jährigen Jet Li.

Kritik zu Shaolin - Kloster der Rächer

Der bei Drehbeginn gerade zarte sechzehn Lenze junge, spätere Kung-Fu-Titan Jet Li gibt ein durchaus eindrucksvolles Leinwandhauptrollendebüt und irritiert den einen oder anderen westlichen Fan, in dem er deutschen Schäferhund am Spieß spachtelt, in diesem betagten und recht genretypischen Schüler-rächt-Meister-Kampfsportspektakel, das (wie sein Held) einmal nicht aus der Kronkolonie Hongkong, sondern aus dem Mainland China stammt. Dort lassen sie es actionmäßig nicht weniger krachen als in Hongkong, und Martial-Arts-Freunde werden nicht enttäuscht.

Wertung Questions?

FilmRanking: 29025 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Shaolin - Kloster der Rächer

Kinostart: nicht bekannt

China/Hongkong 1982

Genre: Action

Originaltitel: Shao Lin tzu

Regie: Xinyan Zhang