Kinostart: 03.08.1989

Die Handlung von Seitensprünge

Larry Kozinskis Onkel hat zur Hochzeitsfeier geladen. Beim geselligen Beisammensein der Großfamilien Kozinski und Costello findet Larrys Frau Tish Gefallen an Tom, dem Gatten der Tochter der Braut. Die beiden verschwinden im Park und zurück bleiben die gehörnten Ehepartner Larry und Maria. Die beiden verstehen sich glänzend, und während die Affäre zwischen Tish und Tom langsam abflaut, entwickelt sich zwischen Cousin und Cousine eine Romanze von Dauer. Am Ende sind die Betrüger die Betrogenen, und Larry segelt mit Maria einer gemeinsamen Zukunft entgegen.

Auf der Hochzeit seiner Cousine Maria muß Larry entdecken, daß seine Frau am Bräutigam Gefallen gefunden hat. Doch auch zwischen den beiden gehörnten Ehepartner bannt sich eine Romanze an. Komödie mit Spitzenbesetzung.

Kritik zu Seitensprünge

Romantische Komödie um zarte Familienbande von Regisseur Joel Schumacher ("St. Elmo's Fire", "Lost Boys"), der sich von dem französischen Filmhit "Cousin, Cousine" inspirieren ließ. Die Spitzenbesetzung mit Isabella Rosselini ("Blue Velvet"), Ted Danson ("Noch drei Männer, noch ein Baby") und Sean Young ("No Way Out") verschafft dem Beziehungskarussell Schwung und wird mit etwas Händlerengagement den Videoumsatz auf Touren bringen, nachdem der Film im Kino mit 150.000 Zuschauern unter Wert lief.

Wertung Questions?

FilmRanking: 17628 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Seitensprünge
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 03.08.1989

USA 1989

Länge: 1 h 53 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Cousins

Regie: Joel Schumacher

Drehbuch: Stephen Metcalfe

Musik: Angelo Badalamenti

Produktion: William Allyn

Kamera: Ralf D. Bode