Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Searching for Bobby Fischer

Josh Waitzkin ist ein ganz normaler siebenjähriger Junge mit einer ungewöhnlichen Begabung: Er spielt Schach wie ein junger Gott. Nachdem Josh alle Blitz-Schachspieler im Park mit Begeisterung geschlagen hat, schickt ihn sein Vater zu einem professionellen Schachtrainer, der es für möglich hält, daß Josh ein zweiter Bobby Fischer ist. Das folgende Reisen von Turnier zu Turnier fordert seinen Tribut: Josh verliert die Lust: er will wieder zurück zu seinen Schachfreunden im Park.

Die Geschichte des siebenjährigen Schachgenies Josh wurde von "Schindlers Liste"-Autor Stephen Zaillian in beeindruckenden Bildern so spannend wie ein Krimi inszeniert. Für anspruchsvolle Filmfreunde ein echter Geheimtip!

Kritik zu Searching for Bobby Fischer

Wer es für unmöglich hält, daß ein Film über Schach spannend sein kann wie ein Krimi, der wird von Steve Zaillians (Drehbuch von "Schindlers Liste") atemberaubenden Regiedebüt eines Besseren belehrt. Mit der geradezu manischen Kamera von Oscar-Preisträger Conrad T. Hall und starken Schauspielleistungen von Joe Mantegna ("Homicide"), Laurence Fishburne ("Tina - What's Love Got To Do With It") und Ben Kingsley ("Schindler's Liste") macht er die subtile Geschichte eines Schachwunderkindes zur grandiosen Videopremiere.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Searching for Bobby Fischer

Kinostart: nicht bekannt

USA 1993

Genre: Drama

Originaltitel: Searching for Bobby Fischer

Regie: Steven Zaillian

Drehbuch: Steven Zaillian

Musik: James Horner

Produktion: Scott Rudin, William Horberg

Kamera: Conrad Hall