Der expert Schlager-SOMMER!

Die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte des Rennpferds Seabiscuit, das in den 30er Jahren eine ganze Nation begeisterte.

Kinostart: 25.09.2003

Die Handlung von Seabiscuit - Mit dem Willen zum Erfolg

Obwohl der Hengst Seabiscuit von einem berühmten Rennpferd abstammt, wird er selbst nicht als dieses trainiert. Er dient vielmehr als Trainingspferd und wird, von seinem Besitzer als faul und verfressen abgestempelt, sogar geschlagen, so dass er von kaum einem mehr zu bändigen ist. Doch der Pferdetrainer Thomas Smith erkennt sofort das Potential, das in Seabiscuit steckt und will ihn mit dem eher problematischen Jockey Red zusammenbringen, der sich nebenbei Geld als Boxer verdient. Red gelingt es nicht nur Seabiscuit zu zähmen, sondern sich sogar auf einem langen gemeinsamen Ritt mit dem Hengst anzufreunden. Daraufhin nimmt Seabiscuits Besitzer Charles Howard Smith als Trainer und Red als neuen Jockey auf seine Ranch. Gemeinsam wollen sie Seabiscuit zu einem echten Rennstar machen.

Zusammen gewinnen Seabiscuit und Red jede Menge Rennen, doch Howard ist noch nicht endgültig vom Talent seines Gespanns überzeugt, solange sie nicht gegen den Champion War Admiral angetreten sind. Doch um dieses zu bestreiten und auch wirklich als Sieger hervorzugehen, müssen sie Seabiscuit einem ganz besonderen Training unterziehen. Das angesetzte Rennen sorgt darauf landesweit für Aufregung. Wird Seabiscuit diesem Druck wirklich gewachsen sein und sich als neuer Champion hervortun?

Seabiscuit - Mit dem Willen zum Erfolg - Ausführliche Kritik

„Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg“ erzählt die bewegende Geschichte eines Pferdes und dreier Männer, die fest an das Talent des Hengstes glauben. Der Film basiert auf einer wahren Geschichte, die sich in den 30er Jahren ereignete und eine gesamte Nation begeisterte. Dabei ist „Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg“ vor allem auch eine Geschichte über Freundschaft, Vertrauen und darüber, wie ein Wille Berge versetzen kann.

Den Regieposten für dieses etwas andere Pferdeabenteuer übernahm der „Pleasantville“-Regisseur Gary Ross, der vor allem auch durch seine Verfilmung „Die Tribute von Panem - The Hunger Games“ bekannt geworden ist. In den Hauptrollen des Dramas finden sich zudem echte Hochkaräter Hollywoods, mit Tobey Maguire als Jockey Red, Jeff Bridges als Pferdebesitzer Charles Howard und Chris Cooper als Trainer Tom Smith. Der Film „Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg“ spielt während des großen Börsencrashs in den USA und zeigt nicht nur eine bewegende Erfolgsgeschichte, sondern spiegelt zudem die Befindlichkeiten eines ganzen Volkes wider, das sich nach neuem Glanz und Aufstieg sehnte. Aus diesem Grund bewegte die Geschichte des aus dem Nichts aufsteigenden Rennpferdes Seabiscuit auch die Gemüter so vieler Menschen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 180 -12

Filmwertung

Redaktion
-
User
4.1
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Seabiscuit - Mit dem Willen zum Erfolg
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 25.09.2003

Genre:

Originaltitel: Seabiscuit