Musical, in dem Jean Simmons durch ihre Liebe die Seele von Marlon Brando retten will.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Schwere Jungs - leichte Mädchen

Mehrere wichtige Glücksspieler sind nach New York gekommen, wo Nathan Detroit eine große Veranstaltung organisieren soll. Leider hat der nicht nur seiner Verlobten Adelaide versprochen, dass er das Glücksspiel aufgeben wird, sondern es fehlt ihm vor allem das nötige Kleingeld, um einen adäquaten Ort mieten zu können. Die rettende Idee soll eine Wette sein, die er dem Spieler Sky Masterson anbietet: Nathan setzt 1000 Dollar darauf, dass es Sky nicht gelingen wird, die lokale Missionarin Sarah von der Heilsarmee zu verführen.

Kritik zu Schwere Jungs - leichte Mädchen

Erfolgreiches Broadway-Musical, dessen aufwändige Verfilmung durch Joseph L. Mankiewicz ("Alles über Eva") ganz in der Tradition der großen MGM-Musicals der 50er Jahre steht. Die Besetzung des damaligen Superstars und frisch gebackenen Oscar-Preisträgers Marlon Brando ("Die Faust im Nacken") für die Hauptrolle war kontrovers und wurde vor allem von Frank Sinatra kritisiert, der die Rolle für sich selbst haben wollte, aber nur "die zweite Geige" in Form von Nathan Detroit spielen durfte. Die Lieder stammen von Frank Loesser, am bekanntesten ist das im Film von Brando gesungene "Luck Be a Lady" - das später von Sinatra in sein eigenes Programm aufgenommen wurde.

Wertung Questions?

FilmRanking: 17980 -2778

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Schwere Jungs - leichte Mädchen
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: nicht bekannt

USA 1955

Länge: 2 h 19 min

Genre: Musikfilm

Originaltitel: Guys and Dolls

Regie: Joseph L. Mankiewicz

Drehbuch: Joseph L. Mankiewicz

Musik: Frank Loesser

Produktion: Samuel Goldwyn

Kamera: Harry Stradling