Dritte Krimikomödie um Dorfpolizist Franz Eberhofer nach Rita Falks Bestseller, in dem er einen entflohenen Mörder wieder einfangen muss.

Kinostart: 11.08.2016

Sebastian Bezzel

Sebastian Bezzel
als Franz Eberhofer

Szenenbild aus Schweinskopf al dente mit Simon SchwarzSimon Schwarz

Simon Schwarz
als Rudi Birkenberger

Lisa Maria Potthoff

Lisa Maria Potthoff
als Susi

Enzi Fuchs
als Oma Eberhofer

Eisi Gulp
als Papa Eberhofer

Sigi Zimmerschied
als Dienststellenleiter Moratschek

Daniel Christensen
als Flötzinger

Stephan Zinner
als Metzger Simmerl

Max Schmidt
als Wirt Wolfi

Gerhard Wittmann
als Leopold Eberhofer

Ferdinand Hofer
als Max Simmerl

Thomas Kügel
als B

Gregor Bloéb
als K

Maria Hofstätter
als Frau Beischl

Frederic Linkemann
als Karl Stopfer

Francis Fulton-Smith
als Barschl

Matthias Egersdörfer
als Herr Beischl

Handlung

Susi hat endgültig die Nase voll vom ewig unentschiedenen Franz und haut ab zu Luca und seiner Pizzeria am Gardasee. Franz bleibt keine Zeit zu trauern, denn Dienststellenleiter Moratschek fürchtet um sein Leben. Jemand hat einen Schweinskopf auf seinem Bett platziert. Und dieser Jemand soll laut Moratschek der verurteilte Mörder Küstner sein. Dem gelang die Flucht und er sinnt auf Rache. Franz lässt Moratschek widerwillig auf dem Hof der Familie übernachten und bittet Exkollege Rudi um Hilfe, da die Polizei aus Landshut den Verdacht nicht ernst nimmt.

Kritik

Dritte Krimikomödie um Dorfpolizist Franz Eberhofer nach Rita Falks Bestseller, in dem er einen entflohenen Mörder wieder einfangen muss.

Was ursprünglich einmal als TV-Projekt begann, hat inzwischen eine beachtliche Karriere im Kino hingelegt. Dampfnudel-blues, die erste Verfilmung nach den populären bayerischen Krimis, kam 2013 auf über eine halbe Mio. Zuschauer im deutschen Kino, die zweite Adaption Winterkartoffelknödel konnte 2014 das Ergebnis der ersten toppen. Das könnte nun auch "Schweinskopf al dente" gelingen. Zumindest ist er vielleicht der witzigste Film der auf ulkige Typen, Lokalkolorit und groteske Situationen setzenden Reihe.

Das bewährte Team vor und hinter der Kamera zeigt sich in bester Laune. Besonders gut funktioniert die komische Chemie zwischen Sebastian Bezzel als Eberhofer und Simon Schwarz als sein freischaffender Exkollege Birkenberger, die nicht ohne-, aber auch nicht miteinander (einen Fall lösen) können. Nach einem Drehbuch von Franchise-Neuzugang Stefan Betz sind sie auf der Spur des verurteilten und geflüchteten Mörders Küstner (Gregor Bloéb gibt einen denkwürdigen Bösewicht). Bzw. ist er auf ihrer, stellt sich das Duo doch wie gewohnt nicht allzu geschickt an und sinnt Küstner auf Rache. Die erahnt zuerst Eberhofers Chef Moratschek (Sigi Zimmerschied), dem von Küstner der titelgebende Schweinskopf ins Bett gelegt wird. Moratschek quartiert sich aus Angst bei Eberhofers auf dem Hof ein, Ausgangspunkt für eine ausgelassene Verbrüderung beim Grasrauchen mit Franz' Vater (Eisi Gulp).

Die minimale Krimihandlung dient vor allem dazu, lustige Vignetten wie diese einzubauen. Zu ihnen gehören auch die Szenen mit Eberhofer und seinen Trinkkumpanen, die bereits in den vergangenen Filmen zu den gut beobachteten, komischen Highlights zählten, und die lakonische Liebesgeschichte zwischen Eberhofer und Susi (Lisa Maria Potthoff). Die Fans der zumeist gutmütigen, sympathisch-schrulligen Komödienreihe können sich auf Nachschub freuen: Der vierte Film, "Grießnockerlaffäre", ist bereits in Arbeit. hai.

Wertung Questions?

FilmRanking: 452 -38

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
2
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 11.08.2016

Deutschland 2016

Länge: 1 h 36 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Schweinskopf al dente

Regie: Ed Herzog

Drehbuch: Stefan Betz

Musik: Martin Probst

Produktion: Kerstin Schmidbauer

Kostüme: Walter Schwarzmeier

Kamera: Philipp Sichler

Schnitt: Stefan Essl, Marco Pav D'Auria

Ausstattung: Anette Ingerl

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.