Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Schmeiß' die Mama aus dem Zug

Der Schriftsteller und Literatur-Dozent Larry Donner erleidet eine kreative Krise, nachdem seine Frau ihn verlassen und mit einem seiner Romanstoffe Erfolg hatte. Owen Lift, ein Schüler Larrys, leidet unter dem Regiment seiner bösartigen Mutter. Hitchcocks Thriller "Der Fremde im Zug" liefert Owen die Lösung: morden über Kreuz, jeder begeht den Mord des anderen. Larry allerdings fällt aus allen Wolken, als Owen Vollzug meldet. Glücklicherweise wendet sich alles zum besten: Owens Mutter stirbt an Altersschwäche, Larrys Frau taucht wieder auf und Schüler und Dozent erringen ihren Bucherfolg mit der Verarbeitung des Abenteuers.

Hollywoods Giftzwerg Danny DeVito in seinem cleveren Regiedebüt über ein von Hitchcock inspiriertes Mordkomplott. Ein Mordsspaß mit Hitqualitäten.

Kritik zu Schmeiß' die Mama aus dem Zug

Bösartige, tiefschwarze Komödie, inszeniert von Hauptdarsteller Danny De Vito ("Twins", "Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone") als kräftig-plakatives Regiedebüt. Billy Crystal ("Diese zwei sind nicht zu fassen") spielt den gebeutelten Dozenten. Im Kino mit ca. 150.000 Zuschauern unter Wert gelaufen, auf Video sind sichere, langfristig sogar Spitzenumsätze zuerwarten.

Wertung Questions?

FilmRanking: 22056 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Schmeiß' die Mama aus dem Zug
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: nicht bekannt

USA 1987

Länge: 1 h 27 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Throw Momma from the Train

Regie: Danny DeVito

Musik: David Newman

Produktion: Larry Brezner

Kamera: Barry Sonnenfeld