Götz George wird von schießwütigen Kriminellen verfolgt.

Kinostart: nicht bekannt

Götz George

Götz George
als Horst Schimanski

Christoph Waltz

Christoph Waltz
als Klaus Mandel

Geno Lechner

Geno Lechner
als Oberstaatsanw

Die Handlung von Schimanski: Blutsbrüder

Schimanski erhält auf seinem Hausboot Besuch von Oberstaatsanwältin Ilse Bonner: Er soll inoffiziell den Wirtschaftsverbrecher Mandel, der drei Jahre in Belgien absitzt, nach Düsseldorf zur Zeugenaussage in einem ungeklärten Mordfall bringen. Schimanski holt Mandel ab, der ihm auf Anhieb unsympathisch ist. Von schießwütigen Unbekannten verfolgt, muss sich das Duo trotz gegenseitiger Abneigung zur Wehr setzen. Dabei kommen Mandels wahre Absichten für den Deal ans Licht: Haftverschonung.

Kritik zu Schimanski: Blutsbrüder

Zweiter Einsatz von Götz George als ruppiger Troubleshooter im Auftrag der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft. Georges Präsenz hält die Fälle zusammen, diesmal eine wilde Verfolgungsjagd und Flucht von Belgien nach Düsseldorf. Den arroganten Mandel spielt Christoph Waltz, der mit "Die Roy Black Story" (RTL) populär wurde. Die Staatsanwältin wird in den ersten drei Folgen von Geno Lechner gespielt. In der Rahmenhandlung ist Schimanski wütend, weil ihn Freundin Marie-Claire wegen des mickrigen Maurice verlassen will.

Wertung Questions?

FilmRanking: 30592 -14881

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Schimanski: Blutsbrüder

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland 1997

Genre: Thriller

Originaltitel: Schimanski: Blutsbrüder

Regie: Hajo Gies, Josef Rusnak

Drehbuch: Hansjörg Thurn

Produktion: Georg Feil, Sonja Goslicki

Kamera: Judith Kaufmann, Axel Block