Zweite Verfilmung eines Thriller-Bestsellers von Jussi Adler Olsen um das Sonderdezernat Q der Kopenhagener Polizei. Carl Mork rollt einen 20 Jahre alten Doppelmord wieder auf.

Kinostart: 15.01.2015

Nikolaj Lie Kaas

Nikolaj Lie Kaas
als Carl Mørck

Fares Fares
als Assad

Pilou Asbæk
als Ditlev Pram

David Dencik
als Ulrik Dybbøl

Danica Curcic
als Kimmie Lassen

Johanne Louise Schmidt
als Rose Knudsen

Beate Bille
als Thelma

Peter Christoffersen
als Alberg

Søren Pilmark
als Marcus Jabobsen

Michael Brostrup
als Børge Bak

Morten Kirkskov
als Lars Bj

Anton Honik
als Jesper

Kristian Høgh Jeppesen
als Bjarne Th

Katrine Greis-Rosenthal
als Tine

Niels Weyde
als Henning J

Hans Henrik Clemensen
als Bent Krum

Dan Zahle
als Frank Helmond

Henning Vallin
als Klavs

Diana Axelsen
als Kassandra

Nikolaj Groth
als Thomas

Katrine Bruun
als Marie

Die Handlung von Schändung

Vor 20 Jahren wurden Zwillingsgeschwister brutal umgebracht. Die Ermittlungen gegen die des Doppelmords verdächtigte Schüler-Clique eines Nobelinternats wurden bald eingestellt, die Zeugin, die damals panisch einen telefonischen Notruf absetzte, nie verhört. Da findet Carl Mørck bei einem Selbstmörder eine an ihn adressierte Akte, die neue Details zum Fall enthält. Er prüft die Unterlagen, entdeckt Unstimmigkeiten und beginnt sehr zum Ärger seiner Vorgesetzten mit seinem Kollegen Assad zu recherchieren.

Kritik zu Schändung

Vor 20 Jahren wurden Zwillingsgeschwister brutal ermordet. Die Ermittlungen gegen die verdächtigte Schüler-Clique eines Nobelinternats wurden eingestellt, die einzige Zeugin nie verhört. Als Carl Mørck bei einem Selbstmörder eine an ihn adressierte Akte findet, die neue Details zum Fall enthält, entdeckt er Unstimmigkeiten und beginnt sehr zum Ärger seiner Vorgesetzten mit seinem Kollegen Assad zu recherchieren. Nach "Erbarmen" ein neuer Fall für das Kopenhagener Sonderdezernat Q, wieder basierend auf einem Roman von Bestsellerautor Jussi Adler-Olsen, zwingend in Szene gesetzt von Mikkel Nørgaard. Nachtschwarz und regennass Kopenhagens Straßen, cool Nikolaj Lie Kaas und Fares Fares als gegensätzliche Ermittler. Spannend!

Fazit: Extrem starke Krimi-Kost in bester skandinavischer Tradition.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2050 -2

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 15.01.2015

Dänemark/Deutschland/Schweden 2014

Länge: 2 h 0 min

Genre: Thriller

Originaltitel: Fasandræberne

Regie: Mikkel Nørgaard

Drehbuch: Rasmus Heisterberg, Nikolaj Arcel

Musik: Johan Söderqvist, Uno Helmersson, Patrik Andrén

Produktion: Peter Aalbæk Jensen, Louise Vesth, Jonas Bagger

Kostüme: Stine Thaning

Kamera: Eric Kress

Schnitt: Morten Egholm

Ausstattung: Rasmus Thjellesen

Website: http://www.schaendung-derfilm.de