Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Saturday the 14th

Seltsame Dinge ereignen sich im Hause der verrückten Baxters. Während die Familie hemmungslos ihren eigenartigen Eßgewohnheiten frönt, wabern Schleim und Nebel durch alle Ritzen, und Sohn Eddie sieht sich mit einer ganzen Armee von Monstern, Mumien und Vampiren konfrontiert, die es sich im Keller des Anwesens bequem gemacht haben. Der staunende Teenager erfährt, daß er ausgewählt wurde, als der Herr des Bösen die Erde zu regieren. Mit Hilfe seines Großvaters und dessen magischer Essenz rettet Eddie am Samstag den 14. die Welt. Aller Spuk verschwindet - bis auf die süße, kleine Monster-Lady...

Überdrehte Horrorparodie, in der ein kleiner Junge im elterlichen Hause auf eine Ansammlung von Monstern stößt.

Kritik zu Saturday the 14th

Überdrehte Horror-Komödie, die das komplette Grusel-Genre einschließlich des bekannten Monsterarsenals durch den Kakao ziehen will. Wie so oft erweist sich auch in diesem Aufguß von "Samstag der 14.", eine Produktion von Corman-Tochter Julia ("Das Nest", "Black Nightfall"), daß selbst die besten Ideen bei ständiger Wiederholung an Wirkung einbüßen. Fans und Liebhaber wird dies den Spaß an dieser ausgefallenen Videopremiere nur bedingt verdrießen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 88488 -18458

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Saturday the 14th

Kinostart: nicht bekannt

USA 1981

Genre: Komödie

Originaltitel: Saturday the 14th

Regie: Howard R. Cohen

Produktion: Julie Corman

Kamera: Daniel Lacambre