Ron Howards beeindruckendes Biopic über den Kampf um den Weltmeistertitel zwischen Niki Lauda und James Hunt.

Kinostart: 19.09.2013

Die Handlung von Rush

Die beiden Rennfahrer Niki Lauda und James Hunt begegneten sich erstmals 1970 bei einem Formel-3-Rennen ohne damals schon zu wissen, dass sie einmal ernsthafte Rivalen werden sollten. Schnell zeigen sich jedoch die verschiedenen Charakterzüge der beiden Männer. Währen Hunt ein Frauenheld ist, der dem Alkohol zugeneigt ist, ist Lauda ein sehr technisch versierter und perfektionistisch veranlagter Typ.

Während Lauda später in die Formel-1 wechselt und 1975 für Ferrari den Weltmeistertitel holt, sieht es für Hunt eher schlecht aus, der zwar in die Formel-1 aufgestiegen ist, aber zu diesem Zeitpunkt ohne Vertrag dasteht. Hunt verfällt zunächst in Depressionen und auch seine Frau trennt sich zu dieser Zeit von ihm, doch mit der Anfrage von McLaren wittert Hunt doch noch die Chance Lauda bei der Weltmeisterschaft 1976 einzuholen.

Zwischen Hunt und Lauda entbrennt in dieser Saison ein spannender Kampf um die Weltmeisterschaft, der so einige Höhen und Tiefen aufweist und besonders für Niki Lauda einschneidend in Erinnerung bleiben sollte. Bei dem Rennen auf dem Nürburgring kommt es nämlich zur Katastrophe und Niki Lauda erleidet einen schweren Unfall, den er mit lebensgefährlichen Verletzungen übersteht. Dies ist jedoch kein Grund für Lauda aufzugeben, denn nach nur zwei Rennen steigt er erneut in die Weltmeisterschaft ein und liefert sich mit Hunt ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel.

Rush - Ausführliche Kritik

„Rush – Alles für den Sieg“ ist das spannende Biopic von Regisseur Ron Howard aus dem Jahr 2013, das die dramatische Formel-1-Saison 1976 und den damals stattfindenden Kampf um den Weltmeistertitel zwischen Niki Lauda und James Hunt portraitiert.

In die Rollen der beiden Kontrahenten schlüpfen in diesem dramatischen Film keine Geringeren als Chris Hemsworth, der den Playboy James Hunt gibt, und Daniel Brühl, der den technisch begabten Niki Lauda verkörpert. Zusammen mit Olivia Wilde und Alexandra Maria Lara ergibt sich so ein Starbesetzter internationaler Cast, der es in sich hat.

Mit „Rush – Alles auf Sieg“ hat Regisseur Ron Howard ein absolut adrenalingeladenes Drama auf die Leinwand gebracht, das uns mitten hineinzieht in den spannenden und verbissenen Kampf der beiden Rennfahrer, der bei beiden Fahrern seine Spuren hinterließ.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2691 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Kinostart: 19.09.2013

Genre: Drama

Zitat