Kinostart: nicht bekannt

William Moseley

William Moseley
als Daniel Lombardi

Adrian Pasdar

Adrian Pasdar
als Mike Lombardi

Kelsey Chow
als Emily Baltimore

Eric Roberts
als Jeremiah

Edoardo Ballerini
als Luke

Craig Henningsen
als Mark Baltimore

Saul Stein
als Steward Nordon

Frank Fortunato
als Herr Baltimore

Die Handlung von Run

Der junge Daniel reist mit seinem Vater, dem Dieb, durch die Welt auf der Flucht vor der Vergangenheit, der Polizei, und Leuten, bei denen der Alte Schulden hat. Jedesmal, wenn er sich irgendwo einlebt, gleich wieder weg zu müssen, fällt Daniel immer schwerer, besonders jetzt in New York, wo er sich in die schöne Emily aus der lokalen Parkour-Clique verliebt hat. Als Emily von einem Gangster entführt wird, um an Daniel zu gelangen, ist es die Parkour-Bande, die gemeinsam mit Daniel den Kampf mit der Unterwelt aufnimmt.

Daniel und sein Vater sind Diebe, doch Daniel hat keine Lust mehr. Da verliebt er sich in eine Parkour-Sportlerin. William Moseley aus "Die Chroniken von Narnia" ist der Star dieses romantischen Thrillers für Teenager.

Kritik zu Run

William Moseley aus den "Chroniken von Narnia" tobt mit einer Bande junger Parkour-Künstler über die Dächer und Hinterhöfe des winterlichen New York eines kaum besonders aufregend, aber immerhin handwerklich kompetent und unterhaltsam angerichteten B-Thrillers mit Love-Story-Elementen. Eric Roberts und Adrian Pasdar sind als Erwachsene für das dunkle Element einer Story zuständig, deren Grundton jedoch ein familienfreundlicher ist. Für Fans von Star und Sport.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Run

Kinostart: nicht bekannt

USA 2013

Genre: Action

Originaltitel: Run

Regie: Simone Bartesaghi

Musik: Tree Adams

Produktion: Dorothy O. Wise, J. Zakira Wise, Aimee Schoff, Isen Robbins

Kostüme: Sofija Mesicek

Kamera: Sam Chase

Schnitt: Martin Bernfeld

Ausstattung: Jeanelle Marie