Matrix

Packender spanischer Zombiefilm im Stile von Horror-Streifen wie „Blair Witch Project“.

Kinostart: 08.05.2008

Die Handlung von [Rec]

Eine Reporterin und ihr Kameramann wollen eine Reportage über eine Feuerwache drehen und begleiten dazu eine Feuerwehrmannschaft auf ihrem Einsatz. Doch sie ahnen nicht, dass sie dadurch mitten in eine Zombie-Invasion geraten. Nachdem ein Notruf aus einem Mietshaus die Feuerwehr erreicht hat und diese darauf hin zu diesem ausrücken, stoßen sie dort auf eine blutüberströmte Frau, die auch prompt einen der ebenfalls anwesenden Polizisten angreift.

Daraufhin wird das Mietshaus von außen abgeriegelt und in eine Quarantäne-Zone umgewandelt, aus der niemand vorerst mehr entkommen kann. So sind auch die Reporterin und ihr Kameramann zusammen mit den Bewohnern des Gebäudes und den Feuerwehrleuten in dem Mietshaus gefangen. Nach und nach wird klar, dass sich in dem Haus eine Infektion verbreitet hat, die die Betroffenen äußerst aggressiv werden lässt. Werden es die Reporterin und ihr Kameramann heil wieder aus dieser Zombie-Invasion herausschaffen?

[Rec] - Ausführliche Kritik

„REC“ ist ein spanischer Zombie-Horror-Film der beiden spanischen Regisseure Jaume Balagueró und Paco Plaza, der bereits 2008 eine amerikanische Neuinszenierung unter dem Titel „Quarantäne“ erhielt. Für diesen war der Regisseur John Erick Dowdle verantwortlich.

„REC“ bedient sich klassischer Zombie-Motive, die sich auf eine Infektion zurückführen lassen. Dabei schafft es der Film jedoch eine äußerst bedrückende und beklemmende Atmosphäre zu schaffen, die vor allem von der Kameraperspektive herrührt. „REC“ ist nämlich ähnlich, wie der 1999 veröffentlichte Horror-Film „Blair Witch Project“, aus einer Handkameraperspektive gedreht, die uns unmittelbar zeigt, was auch der Kameramann selbst sieht. Dabei bleibt vieles aus dem Off für den Zuschauer unsichtbar und der Schockeffekt wird durch das plötzliche Auftauchen der Zombies nur noch verstärkt. Dazu tragen auch die Geräusche bei, deren Quelle für den Zuschauer nicht immer gleich zu erkennen ist, da wir nur ein eingeschränktes Sichtfeld haben. Durch die persönliche Perspektive gewinnt „REC“ zudem an fiktionaler Nähe und Realität des Geschehens. So wird „REC“ zu einem äußerst spannenden Zombie-Film, der sich durchaus mit den ganz Großen messen kann.

Wertung Questions?

FilmRanking: 1713 -571

Filmwertung

Redaktion
-
User
2.7
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
2
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
4
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
2
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: [Rec]
  • FSK ab 18/Keine Jugendfreigabe

FSK: ab 18

Kinostart: 08.05.2008

Genre: