Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Precious Find

Im Jahr 2049, das bekannte Weltall ist längst kolonisiert, brechen drei Abenteurer von Moon City zu einem abgelegenen Asteroiden auf, wo angeblich riesige Goldvorkommen lagern. Tatsächlich wird das Trio fündig, doch ihr Erfolg lockt gierige Neidern und andere gefährliche Trittbrettfahrer auf den Plan. Außerdem haben sämtliche Beteiligte die Rechnung ohne ein gruseliges Sandmonster gemacht, das unter der Erdoberfläche des Asteroiden lauert.

Goldfund auf einen Asteroiden im Jahr 2049. Das Trio von Abenteurern bekommt aber schnell von gierigen Neidern und einem gruseligen Sandmonster Besuch. Gute Namen wie Rutger Hauer oder Joan Chen und Einfallsreichtum machen dieses SF-Abenteuer für die Fantasygemeinde zu einem Vergnügen.

Kritik zu Precious Find

Solide gewerkeltes Science fiction-Abenteuer aus der Werkstatt des Genrespezialisten Phillip Mora ("Mad Dog Morgan"). Gestandene Video-Größen wie Rutger Hauer, Joan Chen und Brion James glänzen in gängigen Klischees, während die Special-Effects-Abteilung gegenüber höher dotierten Hollywoodproduktion doch manche Schwäche offenbahrt. Gute Namen, Einfallsreichtum und Situationskomik entschädigen jedoch für kleinere Mankos und machen "Space Defender" zu einem echten Tip für die große Fantasygemeinde.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Precious Find

Kinostart: nicht bekannt

USA 1995

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: Precious Find

Regie: Philippe Mora

Drehbuch: Lenny Britton

Produktion: Brian Rix, Jane Ubell, John F. Remark

Kamera: Walter Bal

Effekte: Scott Billups