Warmherziger Film, der bei Kindern die Vorfreude auf Weihnachten weckt. Für einen gemütlichen Adventssonntag.

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Der 8-jährige Charlie ist zusammen mit seiner Mutter und seinem älteren Bruder von Chicago nach Three Oaks gezogen. Doch neue Freundschaften zu schließen und sich an das neue Leben in einer Kleinstadt zu gewöhnen fällt dem schüchternen Jungen nicht leicht. Als er im Wald ein Rentierkitz findet, ist er fest überzeugt, dass es - wie es die in der Stadt kursierende Legende von Prancer erzählt - zum Schlittenteam des Weihnachtsmannes gehört und nimmt sich ihm liebevoll und aufopfernd an. Schließlich muss es für seine Aufgabe am Heiligen Abend angelernt werden.

Kritik

Als Sequel zu dem 1989 auf Video erschienenen Film "Jessica und das Rentier" ist die Videopremiere "Charlie und das Rentier" ein warmherziger Film, der bei Kindern die Vorfreude auf Weihnachten wachsen lässt und sich für einen gemütlichen Adventsonntag eignet. Joshua Butler, der Regie führte, lieferte damit humorvolles Family-Entertainment - mit jeder Menge Spaß, Action und einem sympathischen Helden. Auch wenn der Film nicht gerade einen Verleihschlager abgeben wird, lohnt der Griff ins Regal - und das gerade im Verkauf.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Prancer Returns

Kinostart: nicht bekannt

Kanada/USA 2001

Genre: Komödie

Originaltitel: Prancer Returns

Regie: Joshua Butler