Robert Altman erweckt in einer Live-Action-Verfilmung die Abenteuer des spinatmampfenden Comic- und Cartoonhelden zum Leben.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Popeye - Der Seemann mit dem harten Schlag

Nachdem er während eines Sturms in Seenot geraten ist, findet Popeye Rettung in einem kleinen Küstenstädtchen. Hier mietet er sich ein Zimmer bei den Oyls und verliebt sich ausgerechnet in deren Tochter Olive. Denn Olive ist mit Kapitän Bluto verlobt, einem bulligen und groben Kerl, der die Steuern für seinen mysteriösen Kommandanten eintreibt. Popeye, der Frühwaise ist, sucht zugleich verzweifelt nach seinem Vater. Was er jedoch erst spät bemerkt: Sein Schiffwrack hat ihn unerwartet nah an sein Ziel gebracht.

Kritik zu Popeye - Der Seemann mit dem harten Schlag

Mit seiner eigenen, ganz anderen Version von E. C. Segars legendärem Helden kreierte Robert Altman ein kesses und luftig leichtes Musical, in dem Robin Williams' Popeye mit einer slapstickhaften Komik zum Leben erweckt, die sowohl aufrichtig als auch energetisch ist - wie das gesamte Ensemble, das einmal mehr vor allem aus Altmans Stammbesetzung Shelley Duvall, Paul Dooley und David Arkin besteht. Harry Nilssons Songs ergänzen die herzerwärmende Story und machen aus "Popeye" ein unterhaltsames Familienvergnügen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 52154 -21284

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Popeye - Der Seemann mit dem harten Schlag
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: nicht bekannt

USA 1980

Länge: 1 h 54 min

Genre: Action

Originaltitel: Popeye

Regie: Robert Altman

Drehbuch: Jules Feiffer

Musik: Harry Nilsson

Kamera: Giuseppe Rotunno

Schnitt: John W. Holmes, David Simmons