Erstes Kinoabenteuer des sommersprossigen Mädchens mit den roten Zöpfen.

Kinostart: 01.08.2016

Inger Nilsson

Inger Nilsson
als Pippi Langstrumpf

Pär Sundberg
als Tommy

Maria Persson
als Annika

Beppe Wolgers
als Kapit

Margot Trooger
als Tante Pr

Hans Clarin
als Donner-Karlson

Paul Esser
als Blom

Öllegard Wellton
als Frau Settergren

Die Handlung von Pippi Langstrumpf

Die wohlerzogen Geschwister Tommy (Pär Sundberg) und Annika (Maria Persson) sehnen sich nach Abwechslung in ihrem Dorf. Der Wunsch geht in Erfüllung, als eines Tages ein kleines, rothaariges Mädchen angeritten kommt. Sie heißt Pippi Langstrumpf (Inger Nilsson) und zieht mit Pferd Kleiner Onkel und Äffchen Herr Nilsson in die leerstehende Villa Kunterbunt ein. Erzieherin Pürrelius (Margot Trooger) vom Jugendamt ist Pippis elternloser Lebensstil ein Dorn im Auge, aber Pippi ist den Erwachsenen an Kraft und List haushoch überlegen.

Zum 100. Geburtstag der legendären Kinderbuchautorin Astrid Lindgren läuft die erste Verfilmung ihrer Romane wieder im Kino. Nun kann jeder prüfen, was die anarchische Pippilotta Viktualia Rollgardina anno 1969 heutigen Kinderfiguren an Witz und Charme voraus hatte.

Der triste Alltag in einem schwedischen Kaff findet ein abruptes Ende, als die sommersprossige Pippi in Begleitung ihres schwarz-weiß gepunkteten Schimmels und des Äffchens Herr Nilsson in die Villa Kunterbunt einzieht. Schnell freundet sich das bärenstarke Mädchen mit den Nachbarkindern Tommy und Annika an. Gemeinsam müssen sich die Kinder nicht nur mit den Gaunern Donner-Karlsson und Blom herumschlagen, sondern auch Frau Prusselius vom Jugendamt daran hindern, Pippi in ein Heim zu stecken.

Die Geschichte eines kleinen Mädchens, das ganz alleine in einer großen Villa lebt, den Erwachsenen an Kraft und List überlegen ist und dieses Leben vorzieht. Nach dem gleichnamigen Roman von Astrid Lindgren.

Kritik zu Pippi Langstrumpf

Erstes Kinoabenteuer des sommersprossigen Mädchens mit den roten Zöpfen nach den bekannten Büchern von Astrid Lindgren, die selbst auch das Drehbuch für die ursprüngliche Produktion als Fernsehserie verfasste. Für die Inszenierung war Olle Hellbom zuständig, der bereits seit 1957 ("Kalle Blomquist") Lindgren-Bücher verfilmte. Die anarchische Pippi, die sich keinerlei Autorität unterordnen will, wurde wie in den drei folgenden Filmen von Inger Nilsson verkörpert.

Wertung Questions?

FilmRanking: 20259 -1302

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 01.08.2016

BRD/Schweden 1969

Länge: 1 h 22 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Pippi Långstrump

Regie: Olle Hellbom

Drehbuch: Astrid Lindgren

Buchvorlage: Astrid Lindgren

Musik: Konrad Elfers

Produktion: Olle Nordemar, Ernst Liesenhoff

Kamera: Kalle Bergholm

Schnitt: Jan Persson