Drama um die letzten Tage des bedeutenden italienischen Regisseurs und Autors Pier Paolo Pasolini, der am 2. November 1975 von einem Stricher erschlagen wurde.

Kinostart: nicht bekannt

Kritik

Independent-Ikone Abel Ferrara ("Bad Lieutenant") wirft einen Blick zurück auf die letzten Tage des bedeutenden italienischen Regisseurs und Autors Pier Paolo Pasolini, der am 2. November 1975 am Strand von Ostia von einem schwulen Stricher erschlagen wurde. Ferrara geht auch auf den Wirbel ein, der durch Pasolinis Tod im Land ausgelöst wurde. Neben Willem Dafoe in der Titelrolle und Schauspielerin und Sängerin Maria de Medeiros agieren Darsteller, die in Pasolinis Filmen mitwirkten, so Ninetto Davoli und Adriana Asti.

Wertung Questions?

FilmRanking: 17678 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Pasolini

Kinostart: nicht bekannt

Belgien/Frankreich/Italien 2014

Genre: Drama

Originaltitel: Pasolini

Regie: Abel Ferrara

Drehbuch: Abel Ferrara

Produktion: Thierry Lounas

Kamera: Stefano Falivene

Ausstattung: Igor Gabriel