Wim Wenders im Vatikan: Der preisgekrönte Regisseur begleitet in dieser Dokumentation den Heiligen Vater und lässt ihn direkt zu uns sprechen.

Kinostart: 14.06.2018

Handlung

Es ist eine persönliche Reise mit dem Papst, die bei diesem Dokumentarfilm, einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit mit dem Vatikan, entstand.

Die Regie-Ikone konnte die Kirchen-Ikone lange begleiten und exklusives Material aus den Archiven des Kirchenstaats verwenden. Weniger geht es um Franziskus als Person, vielmehr um seine Visionen und Gedanken zu aktuellen Fragen und globalen Herausforderungen, die er in direkter Ansprache vermittelt.

Kritik

Wim Wenders, der mit "Buena Vista Social Club" eine der erfolgreichsten Dokumentarfilme realisierte, porträtiert den amtierenden Papst und lässt ihn seine Überzeugungen zu Familie, Gerechtigkeit, Glaube, Immigration usw. direkt in die Kamera sprechen. So ist der Film laut Regisseur mehr ein Film mit als über den Papst. Tatsächlich initiierte der Vatikan den Film, der beim Festival de Cannes präsentiert wurde.

Wertung Questions?

FilmRanking: 377 +6

Filmwertung

Redaktion
-
User
4.5
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Kinostart: 14.06.2018

Schweiz/Vatikan/Italien/Deutschland/Frankreich 2018

Länge: 1 h 36 min

Genre: Doku

Originaltitel: Pope Francis: A Man of His Word

Regie: Wim Wenders

Drehbuch: Wim Wenders, David Rosier

Musik: Laurent Petitgand

Produktion: Wim Wenders, David Rosier, Andrea Gambetta

Kamera: Lisa Rinzler

Schnitt: Maxine Goedicke

Website: http://upig.de/micro/papst-franziskus

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.