Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Paper Man

Der Schriftsteller Robert Dunne kämpft mit einer hartnäckigen Schreibblockade und allgemeinen Existenzkrise, worauf die langsam ungeduldige Ehefrau ihm zur Regeneration die Klausur eines Wochenendhauses auf Long Island empfiehlt. Doch Dunnes Probleme gehen tiefer, und das erkennt er, als er mit der jugendlichen Abby anbandelt. Abby ist auch ein Problemfall und wähnt in Dunne einen Vaterersatz. Dunne seinerseits mischt sich gern unter Jugendliche auf der Flucht vor Verantwortung. Seine Ehefrau ist von der Entwicklung zunächst wenig begeistert.

Ein Schriftsteller mit Schreibblockade (Jeff Daniels) und eine Hochschülerin auf der Suche nach einer Vaterfigur (Emma Stone) kommen einander näher. Heiter-besinnliches Beziehungs- und Gesellschaftsdrama.

Kritik zu Paper Man

Jeff Daniels spielt ein großes Kind komplett mit imaginärem Freund (Ryan Reynolds aus "Buried" als Captain Excellent!) und findet Heilung bei einem Mädchen, dass zu früh erwachsen werden musste und seinerseits vom "alten Freak" profitiert (Emma Stone, "Zombieland"). Lisa Kudrow aus "Friends" schüttelt dazu die fassungslos das blonde Haupt und leistet Großes als verzweifelte Gattin, die es nur gut mit ihrem Spinner meint. Ambitionierte, originelle Beziehungskiste mit viel Humor, ein unbedingter Tipp für anspruchsvolle Filmfans.

Wertung Questions?

FilmRanking: 650 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Paper Man

Kinostart: nicht bekannt

USA 2009

Genre: Drama

Originaltitel: Paper Man

Regie: Michele Mulroney, Kieran Mulroney

Drehbuch: Michele Mulroney, Kieran Mulroney

Produktion: Guymon Casady, Richard N. Gladstein, Ara Katz, Art Spigel

Kostüme: Juliet Polcsa

Ausstattung: Bill Groom