Atmosphärisches Porträt zweier Liebenden, die als Vampire Jahrhunderte überlebten, nun aber die Konsequenzen einer vergifteten Welt mittragen müssen.

Kinostart: 25.12.2013

John Hurt
als Marlowe

Anton Yelchin
als Ian

Jeffrey Wright
als Dr. Watson

Slimane Dazi
als Bilal

Carter Logan
als Scott

Wayne Brinston
als Mirror Man

Aurelie Thepaut
als Flugbegleiterin

Handlung

Die Reinheit des Bluts ist für Adam und Eve, Angehörige einer Spezies von Unsterblichen, zur Überlebensfrage geworden. Doch die Welt, in der sie seit Jahrhunderten existieren, ist von zunehmendem Verfall geprägt. Die vergiftete Umwelt, die hirnlosen Menschen, die die große Kultur der Vergangenheit in der multimedialen Unterhaltungsgegenwart nicht mehr zu schätzen wissen - all das treibt Vampir Adam in die Isolation und Depression, zwingt seine große Liebe Eve, mit der er seit Ewigkeiten verheiratet ist, zu handeln.

Die Reinheit des Bluts ist für Adam und Eve, Angehörige einer Spezies von unsterblichen Blutsaugern, zur Überlebensfrage geworden. Doch die Welt, in der sie seit Jahrhunderten existieren, ist von zunehmendem Verfall geprägt. Die vergiftete Umwelt, die hirnlosen Menschen, die die große Kultur der Vergangenheit in der multimedialen Unterhaltungsgegenwart nicht mehr zu schätzen wissen - all das treibt Vampir Adam in die Isolation und Depression und zwingt seine große Liebe Eve, mit der er seit Ewigkeiten verheiratet ist, zu handeln.

Eine Vampirin eilt von Marokko nach Detroit, um ihren ewigen Liebhaber aus einer tiefen Depression zu erwecken. Großartiges Vampirdrama von Jim Jarmusch, der das ewige Untotsein als Rausch wie auch als Last beschreibt.

Kritik

Undergroundmusiker Adam versteckt sich in einer heruntergekommen Villa in Detroit, seine große Liebe Eve verbirgt sich in der Kasbah von Tanger. Die beiden gehören einer ganz besonderen, nachtaktiven Spezies an. Für die seit ewigen Zeiten unsterblich Verliebten ist die Reinheit des Blutes, das sie konsumieren, zur Überlebensfrage geworden. Doch die Welt, in der sie seit Jahrhunderten existieren, ist von Verfall geprägt. Die vergiftete Umwelt, die hirnlosen Menschen, die die große Kultur der Vergangenheit in der multimedialen Unterhaltungsgegenwart nicht mehr zu schätzen wissen - all das treibt Adam in Depression. Eve sieht sich gezwungen, etwas zu unternehmen. In der etwas anderen Vampirromanze von Arthouse-Ikone Jim Jarmusch sind Adam und Eve coole Lebenskünstler, die ihre barbarischen Triebe - meist - unter Kontrolle haben. Entspannt lakonisch, mal traurig, von absurder Komik und immer wieder überraschend: Das Porträt einer unsterblichen Liebe, ein detailverliebter Kosmos und ein kritischer Blick auf eine konsumwütige Welt. In der Koppelung von Bild und Musik und der umwerfenden Präsenz seiner Stars Tilda Swinton und Tom Hiddleston entstehen hypnotische Sequenzen.

Fazit: Das Comeback von Indie-Kultregisseur Jim Jarmusch: ein Spaß, der das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 4205 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 25.12.2013

Deutschland/Frankreich/Großbritannien/Zypern 2013

Länge: 2 h 3 min

Genre: Drama

Originaltitel: Only Lovers Left Alive

Regie: Jim Jarmusch

Drehbuch: Jim Jarmusch

Musik: Jozef Wissem

Produktion: Jeremy Thomas, Reinhard Brundig

Kostüme: Bina Daigeler

Kamera: Yorick Le Saux

Schnitt: Affonso Goncalves

Ausstattung: Marco Bittner-Rosser

Website: http://only-lovers.pandorafilm.de