Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von On the Edge

Filmproduzent und Berufszyniker Charlie wird von seiner einfühlsamen Sekretärin mit pädagogisch wertvollen Kurzfilmen resozialisiert: Film 1 erzählt vom Versuch einer aufgeweckten Schülerin, in einer orwellschen Horrorzukunft gesellschaftliche Schranken einzureißen. In Nr. 2 erschafft ein schwerkranker Wissenschaftler mit Drang nach Unsterblichkeit seinen eigenen Doppelgänger, und in Nr. 3 entpuppt sich ein phantastischer Seitensprung zur rechten Zeit als Heilmittel für eine eingerostete Ehe.

Die Schauspielerinnen Helen Mirren, Mary Stuart Masterson und Anne Heche geben ihr Regiedebüt in diesem phantastischen Episodendreiteiler in bester "Twilight Zone"-Tradition.

Kritik zu On the Edge

Das Schauspieler gerne Regie führen, ist nichts Neues in Hollywood. Helen Mirren, Mary Stuart Masterson und Anne Heche haben nun eine besonders ökonomische Methode gefunden und teilen sich diesen phantastischen SF-Dreiteiler in bester "Twilight Zone"-Tradition. Erstklassiges Personal wie z.B. die Sitcom-Größen John Goodman, Ellen DeGeneres oder "Frasier"s David Hyde-Pierce standen Schlange, um den unaufdringlich lehrreichen Episoden Leben einzuhauchen. Kein Fall für Actionfanatiker, aber Genreliebhaber greifen zu.

Wertung Questions?

FilmRanking: 67259 -31684

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: On the Edge

Kinostart: nicht bekannt

USA 2001

Genre: Drama

Originaltitel: On the Edge

Regie: Anne Heche, Helen Mirren, Mary Stuart Masterson