Stylishe Crime-Comedy, jetzt sind die Frauen dran: Nach der beliebten "Ocean’s"-Trilogie mit George Clooney, Brad Pitt & Co. planen nun Sandra Bullock, Rihanna und Helena Bonham Carter einen der spektakulärsten Raubüberfälle der Geschichte.

Kinostart: 21.06.2018

Sandra Bullock

Sandra Bullock
als Debbie Ocean

Cate Blanchett

Cate Blanchett
als Lou

Anne Hathaway

Anne Hathaway
als Daphne Kluger

Handlung

Hier kommt die weibliche Antwort auf die legendären Ocean’s-Filme: So viel Spaß ist einfach kriminell!

Debbie Ocean (Sandra Bullock) ist ein Profi, und auf diesen Einsatz hat sie sich fünf Jahre, acht Monate und zwölf Tage lang (im Knast) vorbereiten können. Es soll ihr größter Coup werden: Sie will nicht einfach ein Juweliergeschäft ausrauben, sie hat es gleich auf eine ganze Diamantenmine abgesehen – mitten in New York.

Bei der Met-Gala, dem Society-Event der Saison, soll Schauspiel-Star Daphne Kluger (Anne Hathaway) ein Diamant-Collier im Wert von 150 Mio. Dollar tragen. Für den wahnwitzig frechen Beutezug braucht Debbie das beste – und bestaussehende – Team.

Gemeinsam mit ihrer Komplizin Lou Miller (Cate Blanchett) rekrutieren sie handverlesene Expertinnen: Juwelierin Amita (Mindy Kaling), Trickbetrügerin Constance (Awkwafina), Hehler-Expertin Tammy (Sarah Paulson), Hackerin Nine Ball (Rihanna) und Modedesignerin Rose (Helena Bonham Carter).

Der Plan: Klunker schnappen und verduften, ungeniert vor aller Augen. Simpel, brillant und – lebensgefährlich! Denn bei einem 150-Millionen-Dollar-Coup läuft niemals alles glatt ...

Die geballte Lady-Star-Power vor die Kamera holt "Die Tribute von Panem"- Autor und Regisseur Gary Ross. Und als Produzent lenkt der Mann das kriminelle Treiben, der das sensationell erfolgreiche Crime- Comedy-Franchise ("Ocean’s Eleven", "Twelve", "13") bisher inszeniert hat: Oscar-Regisseur Steven Soderbergh.

Kritik

Bye-bye, George: Ab jetzt sind Sandra Bullock und ihre Spießgesellinnen für raffinierte Raubzüge zuständig. Gut so!

Diamond heists are a girls' best friend: Elf Jahre nachdem George Clooney unter der Regie von Steven Soderbergh zum dritten und letzten Mal seine Gentleman-Räuber versammelte, übernimmt nun, Zeichen der Zeit, Sandra Bullock das Zepter, um als Danny Oceans kleine, aber nicht minder ausgekochte Schwester Debbie zu überprüfen, ob das Erfolgskonzept auch im Zeitalter des Marvel-Kinos noch trägt. Tut es, und es sieht natürlich fabelhaft aus, weil Regisseur Gary Ross, nach dem Flop mit "Free State of Jones" wieder in der Erfolgsspur, nicht nur Spaß an einer eleganten Krimikomödie hat, die so viele Haken schlägt, dass man sich der verrückten Handlung einfach ergibt. Er lässt seinen federleichten und erfrischend unbemüht wirkenden Film auch den coolsten Runway diesseits der Pariser Modewoche sein, auf dem seine Stars in immer neuen furiosen Outfits so glamourös erstrahlen dürfen, wie das einst, in den alten Tagen, das Hauptkapital von Hollywood gewesen war. Funktioniert immer noch. Wenn man die richtigen Schauspieler, respektive Schauspielerinnen hat: Sandra Bullock und Cate Blanchett geben eine gute Figur (sic!) ab als neues Clooney-

Pitt-Gespann, Bullock als souveräne Naturgewalt, die nicht eine Sekunde aus der Rolle fällt, auch nicht, wenn sie mit ihren Deutschkenntnissen glänzen muss, Cate Blanchett als herbe Edel-Punkette, die aussieht, als wäre Genya Ravan Inspiration für die neue Kollektion von Tom Ford gewesen. Um sie herum geben Anne Hathaway, Sarah Paulson, Popstar Rhianna, Hiphopperin Awkwafina, Comedian Mindy Kaling und Helena Bonham-Carter ein prima Spießgesellinnensextett ab, wie das einst schon Matt Damon, Don Cheadle, Elliott Gould und Co. getan hatten. Überhaupt hat man wenig am Erfolgsrezept der originalen Trilogie geschraubt, nur dass diesmal halt clever Damen im Mittelpunkt stehen, Männer entweder gar nicht vorkommen oder die Dummen sind und es nicht um Casinos in Vegas (bzw. Fabergé-Eier in Good Old Europe) geht, sondern ein legendäres Cartier-Collier gestohlen werden soll.

Den extrakomplizierten Raubzug hat Debbie Ocean während eines mehrjährigen Knastaufenthalts ausgedacht, und mit ihrer raffiniert erschlichenen Bewährung beginnt der Film und damit auch die Umsetzung des Plans, der mit Fortschreiten der Handlung natürlich immer noch komplizierter wird: Schon Soderberghs "Ocean's"-Filme hatten eigentlich nur namentlich mit dem Original von Lewis Milestone aus dem Jahr 1960 zu tun, orientierten sich eher an den klassischen Heist-Movies der Sechziger-und Siebzigerjahre, die ihren Spaß aus dem Zelebrieren hemmungsloser Amoral bezogen. Entsprechend fühlt man sich vor allem wegen New York als Schauplatz erinnert an Peter Yates' "Vier schräge Typen", auch weil der Raubzug selbst ähnlich gaga ist wie damals, als Robert Redford immer noch absurdere Ideen entwickeln musste, um ans Ziel seiner Gaunerträume zu kommen. Nicht eine Sekunde ist der Plot auch hier glaubwürdig. Aber das ist auch der Clou, weil der Film soviel Spaß macht, dass man sich während der knapp zweistündigen Laufzeit immer wünscht, man könnte ihm seine irre Story abnehmen: So und nicht anders soll es sein. Anders als bei "Ghostbusters" wirkt der Geschlechtertausch nie bemüht oder aufgesetzt. Manchmal würde man sich vielleicht etwas mehr Kick wünschen, etwas mehr Pfiff, etwas mehr größenwahnsinnige Genialität wie bei Soderbergh, aber wer will meckern, wenn man sich endlich einmal wieder über großes Kino freuen kann, in dem niemand ein Spandexkostüm anhat. ts.

Wertung Questions?

FilmRanking: 369 -64

Filmwertung

Redaktion
4
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
3
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
3
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
2
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
4
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
3
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

FSK: ab 0

Kinostart: 21.06.2018

USA 2018

Länge: 1 h 51 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Ocean's 8

Regie: Gary Ross

Drehbuch: Gary Ross

Produktion: Steven Soderbergh

Website: http://www.warnerbros.de/kino/oceans_8.html

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.