Matrix

Guillermo del Toros neue Wahnsinnsvision: Im Noir-Thriller „Nightmare Alley“ verrennt sich Bradley Cooper in einem Netz aus Lügen.

Kinostart: 27.01.2022

Die Handlung von Nightmare Alley

Als der charismatische, leider jedoch vom Pech arg verfolgte Stanton Carlisle (Bradley Cooper) auf einem schrillen Jahrmarkt die Hellseherin Zeena (Toni Collette) und ihren Mann, den begabten Mentalisten Pete (David Strathairn), kennenlernt, wittert er endlich seine große Chance. Er nutzt die Gelegenheit, lernt von den beiden, was er nur kann und nutzt sein neu erworbenes Wissen, um die wohlhabende Elite der New Yorker Gesellschaft der 40er Jahre auszunehmen.

Endlich scheint Stanton das Glück hold zu sein. Gemeinsam mit der ihm treu ergebenen Molly (Rooney Mara) plant Stanton, den gefährlichen Großindustriellen Ezra Grindle (Richard Jenkins) aufs Korn und auzunehmen. Eine mysteriöse Psychiaterin (Cate Blanchett), der die Kunst der Scharlatanerie ebenfalls nicht fremd ist, soll ihm bei seinem Unterfangen helfen.

Doch ausgerechnet sie könnte sich als seine bisher gefährlichste Gegnerin erweisen...

Nightmare Alley - Ausführliche Kritik

Guillermo del Toro ist ein Meister seines Fachs. Wenn er zur Tat schreitet und seiner filmischen Vision freien Lauf lässt, scheint die umtriebige Filmwelt einen Moment lang still zu stehen. Echte Künstler lassen sich eben nicht von der Welt um sie herum definieren, echte Künstler definieren die Welt selbst. Ein spezielles Genre gibt es für ihn nicht. Vielmehr drückt Guillermo del Toro jeder noch so festgefahrenen Stilrichtung seinen ganz eigenen Stempel auf, um Grenzen auszutesten und Neues zu erschaffen.

Nachdem der gebürtige Mexikaner 2018 für seine brillante Fantasy-Dystopie „Shape of Water - Das Flüstern des Wassers“ endlich den maximal überfälligen Academy Award entgegennehmen durfte, meldet sich der Regisseur und Autor jetzt mit seinem nächsten Projekt zurück.

Mit „Nightmare Alley“ geht's für Guillermo del Toro abermals in neue, für ihn unbekannte Gefilde. Rein äußerlich ist der starbesetzte Mystery-Thriller Neo-Noir durch und durch, spielt audiovisuell gesehen mit der Goldenen Ära Hollywoods und ist dabei dennoch ein del Toro in Reinform.

Er selbst hat lange vor Release gesagt, „Nightmare Alley“ sei den mit Abstand atypischste Film, den er jemals produziert hat. Erstmals in seiner langen Filmkarriere seien keinerlei Kräfte involviert, die dank einer übernatürlichen Präsenz zu verzeichnen wären. Stattdessen konzentriert sich Guillermo del Toro gemeinsam mit seinem Premiumcast um Bradley Cooper, Cate Blanchett, Toni Collette und Willem Dafoe voll und ganz auf die Brutalität und den Wahn des Menschen.

Innovativ, elegant und bitterlich finster: Wenn da mal nicht der nächste Oscar winkt!

Wertung Questions?

FilmRanking: 2116 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
4.3
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 27.01.2022

Genre:

Originaltitel: Nightmare Alley