Drama über einen gewöhnlichen Mann, der sich mit einem jungen Mann anfreundet, der womöglich seinen Vater getötet hat.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Nessuna qualitá agli eroi

Der in Italien lebende Schweizer Bruno Ledeux ist 40 Jahre alt, als er von seinem Arzt erfährt, dass er keine Kinder Zeugen kann. Diese Neuigkeit verbirgt Bruno vor seiner Frau ebenso wie die Tatsache, dass er dem Bankdirektor Neri eine Unsumme schuldet. Dann tritt der junge Luca in sein Leben, der alles über Bruno zu wissen scheint. Als Bruno erfährt, dass es sich bei Luca um den Sohn Neris handelt, überschlagen sich die Ereignisse: Neri verschwindet spurlos, und Bruno ist mehr und mehr überzeugt, dass Luca seinen Vater ermordet hat.

Kritik zu Nessuna qualitá agli eroi

Nachdem er mit seinem Debüt "La spettatrice" den Durchbruch gechafft hat, stellt der junge Italiener Paolo Franchi seine zweite Arbeit, ebenfalls wieder nach einem eigenen Drehbuch, im Wettbewerb von Venedig vor - ein sprödes Drama über einen ganz gewöhnlichen, im Leben gescheiterten Mann, der ohne sein Zutun in ein Verbrechen verwickelt wird.

Wertung Questions?

FilmRanking: 35790 -17978

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Nessuna qualitá agli eroi

Kinostart: nicht bekannt

Frankreich/Italien/Schweiz 2007

Genre: Drama

Originaltitel: Nessuna qualitá agli eroi

Regie: Paolo Franchi

Produktion: Beppe Caschetto, Donatella Botti, Elda Guidinetti, Andres Pfäffli

Schnitt: Alessio Doglione