Italienischer Kriminalfilm mit Giancarlo Giannini und Richard Roundtree.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Nero come il cuore

In Rom wendet sich der Besitzer einer Bar, in der sich vor allem schwarze Einwanderer treffen, an den Rechtsanwalt Valentino Bruio. Der soll für ihn den verschwundenen achtjährigen Sohn eines Gärtners suchen. Als der Junge tot aufgefunden wird, kommt Valentino einer Gruppe von Ärzten auf die Spur, die illegale Einwanderer töten lassen, um so ihren Bedarf an Organen für Transplantationen decken zu können.

Kritik zu Nero come il cuore

Italienischer Kriminalfilm, der sich mit dem Schicksal illegaler Einwanderer in Rom auseinandersetzt. Regisseur Maurizio Ponzi hatte schon zuvor mit dem Missbrauchs-Drama "Ich wollte Hosen" seine Vorlieben für soziale Fragen unter Beweis gestellt und kann hier als Hauptdarsteller auf die Altstars Giancarlo Giannini ("Mimi - in seiner Ehre gekränkt") und Richard Roundtree ("Shaft") bauen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 38031 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Nero come il cuore

Kinostart: nicht bekannt

Italien 1991

Genre: Thriller

Originaltitel: Nero come il cuore

Regie: Maurizio Ponzi

Drehbuch: Giancarlo de Cataldo

Produktion: Arturo La Pegna, Massimiliano La Pegna

Kamera: Maurizio Calvesi