Starkes, wahrhaftiges, bewegendes und bisweilen auch humorvolles Ensembledrama um Frauen, die sich als Prostituierte in Marokko durchschlagen.

Kinostart: 14.04.2016

Loubna Abidar
als Noha

Asmaa Lazrak
als Randa

Halima Karaouane
als Soukaina

Sara Elhamdi Elalaoui
als Halima

Abdellah Didane
als Said

Danny Boushebel
als Ahmad

Carlo Brandt
als französischer Liebhaber

Die Handlung von Much Loved

Noha, Randa und Soukaina sind Freundinnen und Kolleginnen. Die drei Frauen arbeiten als Prostituierte in Marrakech, schlagen sich durch. Sie machen sich gemeinsam für die Nacht schön, streiten sich auch mal, werden zu Parties von reichen Arabern, in Hotels und Bars gefahren. Sie scherzen großmäulig über ihre Arbeit, müssen aber heftige Demütigungen hinnehmen. Irgendwann nehmen sie die junge Hlima, die vom Land in die Stadt kam, in ihren Kreis auf.

Kritik zu Much Loved

Ein wahrhaftiges, bewegendes und bisweilen auch humorvolles Porträt von Prostituierten im heutigen Marrakech ist Nabil Ayouch mit seinem Drama "Much Loved" gelungen. Er schildert ihren Alltag realistisch und ungeschönt, nie voyeuristisch, und mit Sympathie für seine Heldinnen, die mit großer Intensität und Natürlichkeit von den vier Darstellerinnen gespielt werden. Der in Marokko verbotene Film gefiel auf den Filmfestivals in Cannes und München.

Wertung Questions?

FilmRanking: 34454 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
3.9
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
2
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
2
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 14.04.2016

Frankreich/Marokko 2015

Länge: 1 h 44 min

Genre: Drama

Originaltitel: Much Loved

Regie: Nabil Ayouch

Drehbuch: Nabil Ayouch

Musik: Mike Kourtzer

Produktion: Saïd Hamich, Eric Poulet, Nabil Ayouch

Kamera: Virginie Surdej

Schnitt: Damien Keyeux