Coming-of-Age-Drama um zwei 17jährige Jungs, die sich nicht leiden können und ihre Zuneigung zueinander entdecken.

Kinostart: 16.03.2017

Handlung

Damien und Thomas besuchen im Gymnasium dieselbe Klasse - und geraten sich immer wieder in die Haare. Dabei könnten sie Freunde sein: Damien, der Sohn der Landärztin Marianne und eines Militärfliegers, der gerade im Auslandseinsatz ist, und Thomas, Adoptivsohn mit maghrebinischen Wurzeln, der in einer Bauernfamilie auf einem entlegenen Berghof lebt. Als die Bäuerin nach mehreren Fehlgeburten wieder ein Kind erwartet, nimmt Marianne Thomas für eine Weile bei sich auf. Die beiden Burschen leben nun unter einem Dach.

Kritik

In seinem neuen Film behandelt der eigenwillige französische Autorenfilmer André Téchiné - für "Wilde Herzen" mit zwei Césars ausgezeichnet und mit "Changing Times" und "Wir waren Zeugen" bereits im Wettbewerb der Berlinale zu Gast - das Aufwachsen in verschiedenen sozialen Milieus, die Verwirrungen der Jugend und die Erziehung der Gefühle. Ein raues südwestfranzösisches Bergdorf im Wechsel der Jahreszeiten wird zur Seelenlandschaft für die zwischen Ablehnung und Anziehung pendelnde Beziehung zweier junger Männer.

Wertung Questions?

FilmRanking: 4247 -1131

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 16.03.2017

Frankreich 2016

Länge: 1 h 54 min

Genre: Drama

Originaltitel: Quand on a 17 ans

Regie: André Téchiné

Drehbuch: André Téchiné, Céline Sciamma

Musik: Alexis Rault

Produktion: Olivier Delbosc, Marc Missonnier

Kostüme: Christian Gasc

Kamera: Julien Hirsch

Schnitt: Albertine Lastera

Ausstattung: Olivier Radot

Website: http://www.mitsiebzehn-derfilm.de

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.