Kinostart: nicht bekannt

David Morse

David Morse
als Eugene "Mack" McCanick

Cory Monteith

Cory Monteith
als Simon Weeks

Tracie Thoms
als Alice

Ciarán Hinds
als Quinn

Mike Vogel
als Floyd Intrator

Trevor Morgan
als Louis

Aaron Yoo
als Carl

Die Handlung von McCanick

Detective Eugene McCanick vom Mordezernat in Philadelphia möchte einfach nur eine ruhige Kugel schieben an seinem 59. Geburtstag, und sich vielleicht noch mit seinem Sohn versöhnen, den er später zum Abendessen trifft. Doch das Schicksal meint es böse mit ihm und entlässt just heute jenen jungen Stricher aus dem Gefängnis, den der höllisch korrupte McCanick aus gewissen Gründen einfach nicht frei in der Stadt herum laufen lassen kann. Gemeinsam mit seinem arglosen Juniorpartner und voll dunkler Ahnungen nimmt McCannick die Jagd auf.

Mit allen legalen und illegalen Mitteln jagt ein Cop einen Junggauner. Und das bringt nicht nur ihm Probleme. Starke Darstellerleistungen und ein bewährte Geschichte in diesem stilvollen und düsteren Polizeithriller.

Kritik zu McCanick

Charakterdarsteller David Morse ("Proof of Life") trägt diesen fesselnden und vielschichtigen Polizeithriller mit einer eindrucksvollen Vorstellung als korrupter Cop am Rande des Nervenzusammenbruchs, von dem dennoch stets ein gerüttelt Maß an Bedrohung ausgeht. Die Story hat der Zuschauer so oder ähnlich schon woanders vernommen, doch der Spannung tut das keinen Abbruch. Höllenfahrt in die Gosse der Gesellschaft, dargeboten mit formaler Klasse und Gefühl für Nuancen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 30438 -7000

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: McCanick

Kinostart: nicht bekannt

USA 2013

Genre: Thriller

Originaltitel: McCanick

Regie: Josh C. Waller

Drehbuch: Daniel Noah

Musik: Jóhann sson

Produktion: David Morse, Ehud Bleiberg

Kostüme: Gina Scarnati

Kamera: Martin Ahlgren

Schnitt: Brett W. Bachman

Ausstattung: Michael Crenshaw