Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Matters of the Heart

Steven Harper ist ein talentierter Klavierspieler. Sein Vater aber will den Achtzehnjährigen zwingen, eine künstlerische Laufbahn zugunsten der Arbeit im elterlichen Geschäft aufzugeben. In diese Situation erscheint die berühmte Pianistin Hadley Norman in der Stadt. Steven und die viel ältere Frau verlieben sich ineinander. Er lebt nur noch für Hadley und, von dieser tatkräftig unterstützt, für seine Musik. Als sie sich von Steven trennt, kann er sich den Grund dafür nicht erklären. Sie verschwindet spurlos aus seinem Leben. Erst von ihrem Exmann erfährt Steven die Hintergründe. Hadley hat Krebs und wird bald sterben. Doch vor ihrem Tod weist sie ihm noch den Weg zu einer großen Karriere.

Klaviereleve verliebt sich in Virtuosin, wird aber von ihr verlassen. Ansprechend fotografiertes und vor allem anrührendes US-Liebes-Melodram.

Kritik zu Matters of the Heart

Ansprechend fotografiertes und vor allem anrührendes US-Liebes-Melodram, das über weite Strecken echte Klasse besitzt und sich erst gegen Ende in den üblichen Herzeleid-Klischees verliert (erhöhter Taschentuchverbrauch). Unter der Regie von Michael Rhodes ("Star Trek - The Next Generation") spielen (u. a.) Jane Seymour ("Onassis", "James Bond 007 - Leben und Sterben lassen") und Geoffrey Lewis ("Bronco Billy", "Der Mann aus San Fernando").

Wertung Questions?

FilmRanking: 42899 -4149

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Matters of the Heart

Kinostart: nicht bekannt

USA 1990

Genre: Drama

Originaltitel: Matters of the Heart

Regie: Michael Ray Rhodes

Drehbuch: Linda Bergman, Martin Tahse

Musik: Misha Segal

Kamera: Ron García