Auftakt der imposanten Sci-Fi-Trilogie über den Kampf der Menschen gegen die Maschinen.

Kinostart: 17.06.1999

Die Handlung von Matrix

Thomas A. Anderson, Neo genannt, ist ein junger erfolgreicher Hacker, der eines Tages über seinen Computer eine seltsame Nachricht erhält. Er soll dem weißen Kaninchen folgen. Daraufhin trifft er nicht nur auf die Hackerin Trinity, die von der Polizei gesucht wird, sondern auch auf den mysteriösen Morpheus, der plötzlich an seinem Arbeitsplatz auftaucht. Beide stellen sich als Verbündete heraus, die Neo darüber aufklären, dass die Welt, in der er lebt, nicht real ist und dass es sich dabei nur um eine Computersimulation handelt, die Matrix genannt wird, in der er als Sklave fungiert. Morpheus stellt ihn vor die Wahl, ob er lieber in sein altes Leben zurückkehren oder sich ihrer Sache anschließen will und so alles über die Matrix erfährt. Neo wählt Letzteres.

Neo erfährt von Morpheus, dass die Menschen vor Jahren einen Krieg gegen die Maschinen, also die künstliche Intelligenz, verloren haben und auch ihr Versuch, den Himmel zu verdunkeln, um die Maschinen an der Energieaufnahme zu hindern, fehlgeschlagen ist. Stattdessen sind die Maschinen dazu übergegangen die Menschen als Energiequelle zu nutzen. Darüber hinaus erzählt Morpheus ihm, dass ein Orakel Neo zum ‚Auserwählten’ erkoren hat, dem es gelingen soll die Matrix zu bezwingen und die Menschen aus ihrer Sklaverei zu befreien.

Matrix - Ausführliche Kritik

Der Film „Matrix“ ist der erste Teil in einer ganzen Science-Fiction-Trilogie, die sich in der fiktiven Welt der Matrix abspielt. Hier herrschen die Maschinen nach einem gewonnenen Krieg über die Menschen und beuten sie als Sklaven aus. Doch eine kleine Gruppe von Rebellen hat sich dem Kampf gegen die Maschinen verschrieben und will nun mit der Hilfe ihres Auserwählten, Neo, diesen erneut aufnehmen.

Für den Film „Matrix“ verantwortlich waren die Wachowskis, bei dem es sich um ein Geschwistergespann handelt, die gleichzeitig für Regie sowie das Drehbuch verantwortlich waren.

„Matrix“ stellt ein wahres Meisterwerk des Science-Fiction-Films dar, der nicht allein durch seine atemberaubenden visuellen Effekte begeistert, sondern den Science-Fiction-Film auf ein ganz neues Level hebt. Hier wird der Zuschauer nicht nur optisch, sondern auch intellektuell gefordert, denn die Welt der Matrix stellt ein Endzeitszenario sondergleichen dar, das mit den unterschiedlichsten Zukunfts- und Gesellschaftsmodellen spielt.

Dazu trumpft der Film auch noch mit einem herausragenden Cast auf, zu dem der wohl alle übertreffende Keanu Reeves in der Rolle des Neo sowie Laurence Fishburne und Carrie-Anne Moss als Morpheus und Trinity gehören.

Extras

Wird "Matrix 4" mit Neo (Keanu Reeves) endlich das Ende bringen, das die Fans sich wünschen? // Copyright: Warner

Keanu Reeves dreht „Matrix 4“

Die Gerüchte sind wahr: Keanu Reeves kehrt als Neo in „Matrix 4“ zurück. Wer ist noch dabei?
Wird Keanu Reeves in "Matrix 4" zurückkehren? / Copyright Warner

„Matrix 4“ mit Michael B. Jordan statt Keanu Reeves?

„Matrix“ mit Keanu Reeves schrieb Filmgeschichte. 20 Jahre später überschlagen sich die Gerüchte um einen 4. Teil. Das wissen wir bisher:

Wertung Questions?

FilmRanking: 292 +22

Filmwertung

Redaktion
-
User
4.8
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
2.3
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
4.5
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
4
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 17.06.1999

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: The Matrix

Zitat