Thriller, in dem ein UN-Offizier eine junge Kroatin während des Balkankonflikts als Lockvogel benutzen will.

Kinostart: nicht bekannt

Jeremy Irons

Jeremy Irons
als UN-Colonel De Patris

Miki Manojlovic

Miki Manojlovic
als Journalist

Stéphane Audran

Stéphane Audran
als Rita

Die Handlung von Mathilde

Während des Balkankonflikts ist die junge Kroatin Mathilde mit ihrem kleinen Bruder nach Split geflohen, wo sie sich als Tänzerin durchschlägt. Sie fällt dem erfahrenen UN-Offizier DePatris ins Auge, der beschließt, sie als Lockvogel zu benützen, um den untergetauchten Kriegsverbrecher Paradic zu fangen. Nach einer mit Mathilde verbrachten Nacht kommen DePatris Zweifel an seinem Vorhaben, doch er muss feststellen, dass er Teil eines Spiels geworden ist, bei dem nicht er die Fäden in der Hand hält.

Kritik zu Mathilde

Thriller, der die Machtlosigkeit der Liebe angesichts politischer Machenschaften in Kriegszeiten unter Beweis stellt. Für ihr Kinodebüt konnte die in Italien lebende Kroatin Nina Mimica keinen geringeren als Jeremy Irons ("Verhängnis") als männlichen Hauptdarsteller gewinnen. In dem als Rückblende angelegten Film wird die Titelrolle verkörpert durch Nutsa Kukhianidze ("The Good Thief"), Miki Manojlovic ("Irina Palm") versucht, ihr zu entlocken, was wirklich geschehen ist.

Wertung Questions?

FilmRanking: 11866 -6201

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Mathilde

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland/Großbritannien/Italien/Spanien 2004

Genre: Thriller

Originaltitel: Mathilde

Regie: Nina Mimica

Musik: Giuseppe Napoli

Produktion: Chris Curling

Kamera: Phedon Papamichael, Stefano Paradiso

Schnitt: Raimondo Aiello