Als Martha (Elizabeth Olsen) nach Jahren plötzlich wieder auftaucht, wird sie von ihrer Schwester Lucy (Sarah Paulson) und dessen Ehemann Ted (Hugh Dancy) aufgenommen. Bald stellt sich heraus, dass sie auf der Flucht vor einer sektenähnlichen Gemeinschaft ist.

Kinostart: 08.03.2012

Hugh Dancy
als Ted

Maria Dizzia
als Katie

Julian Garner
als Sarah

John Hawkes
als Patrick

Louisa Krause
als Zoe

Sarah Paulson
als Lucy

Handlung

Lange war Martha spurlos verschwunden. Als die junge Frau überraschend bei ihrer älteren Schwester Lucy und deren Mann auftaucht, verschweigt sie, dass sie die letzten Jahre bei einer sektenähnlichen Gemeinschaft verbrachte und nach ihrer Flucht die Bestrafung durch deren Anführer fürchtet. Die Wiederannäherung der entfremdeten Schwestern wird durch dieses Schweigen, durch Marthas wachsende Paranoia und die Kollision der kontrastierenden Lebensmodelle kompliziert, bis aufgestaute Gefühle explosiv ein Ventil finden.

Kritik

Mit einem geheimnisvollen Psychodrama über die Nachwirkungen eines Sektenlebens überzeugen Regisseur Sean Durkin und sein Star Elizabeth Olsen in ihren Filmdebüts.

"Martha Marcy May Marlene", der Titel steht für die Identitätskonfusion der Protagonistin, löste bereits beim Sundance Film Festival Vergleiche mit der letztjährigen Entdeckung "Winter's Bone" aus, mit der er den Fokus auf eine junge Frau, den nüchtern-abgeklärten Ton und ein sich leise entwickelndes Element der Bedrohung teilt. Der Schauplatz von Sean Durkins Erstling wechselt wiederholt von pastoralem Farmleben zu einer sterilen Wochenendhausidylle am See, ist aber eigentlich der Kopf der Protagonistin, durch den die Ereignisse unsortiert und bruchstückhaft wahrgenommen werden. Der Erzählstil, der das Motiv der Selbstentdeckung von der Heldin auch auf den Zuschauer überträgt, der filtern und zusammensetzen muss, spiegelt den psychischen Zustand von Martha (Elizabeth Olsen, jüngere Schwester der berühmten Zwillinge).

Nach mehreren Jahren in einer sektenartigen Gemeinschaft ist die junge Frau geflüchtet, wird von ihrer Schwester Lucy und ihrem Mann aufgenommen. Der Entfremdung der beiden, die sich wohl schon vor Marthas spurlosem Verschwinden abzeichnete, setzt das Drehbuch eine langsame Wiederannäherung entgegen, die durch Marthas Erfahrungen und ihre zunehmende Paranoia kompliziert werden. Eine tragende Rolle spielt dabei ein Girl-Whisperer (John Hawkes aus "Winter's Bone"), der Martha wie auch die anderen Frauen seiner Kommune mit einem idealistisch-alternativen Lebensmodell und vermeintlich selbstloser Aufmerksamkeit köderte und manipulierte, Unterordnung aber nicht nur im Bett einforderte.

Die Präsenz dieses charismatisch-bedrohlichen Sektenführers ist immer spürbar, seine Rückkehr wird von Martha und auch vom Zuschauer befürchtet, womit sich im letzten Drittel ein Thrillertouch bemerkbar macht, den Durkin mit Kameraperspektiven, Bildausschnitten und Musik so subtil entwickelt wie er die Dynamik zwischen den Figuren zeichnet. Die Protagonistin ist dabei so schwer zu lesen wie der Film, der ansatzlos die Zeitebenen wechselt, Informationen und Erklärungen ausspart und nie konkretisiert, wie weit Marthas Paranoia tatsächlich das Gesehene beeinflusst. Damit ist dieses souverän inszenierte Debüt einer der raren, unberechenbaren Filme, die Geheimnisse über das Schlussbild hinaus bewahren und damit zur Diskussion anregen. kob.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3064 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 08.03.2012

USA 2011

Länge: 1 h 42 min

Genre: Drama

Originaltitel: Martha Marcy May Marlene

Regie: Sean Durkin

Drehbuch: Sean Durkin

Musik: Saunder Jurriaans, Danny Bensi

Produktion: Chris Maybach, Antonio Campos, Patrick Cunningham, Josh Mond

Kostüme: David Tabbert

Kamera: Jody Lee Lipes

Schnitt: Zachary Stuart-Pontier

Ausstattung: Chad Keith

Website: http://www.martha-marcy-may-marlene.de/

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.