Gene Hackman und Terence Hill im Kampf gegen Beduinenstämme.

Kinostart: 09.09.1977

Die Handlung von Marschier oder stirb

Major Foster geht nach unehrenhafter Entlassung aus der Armee zur Fremdenlegion. Zu den von ihm gedrillten Soldaten gehört Fassadenkletterer Marco Segrain, der wiederholt durch Regelverstöße und Disziplinlosigkeit auffällt. Fosters Truppe wird abkommandiert, französische Archäologen zu beschützen, die in einer Totenstätte in der Wüste ein Grab erforschen. Es kommt zu erbitterten Kämpfen auf Leben und Tod mit arabischen Beduinenstämmen, die ihre heiligen Orte von Ungläubigen besudelt sehen. Nur wenige Männer überleben.

Französische Archäologen wollen in der marokkanischen Wüste einen sagenumwobenen Goldschatz heben. Doch die Expedition wird angegriffen.

Kritik zu Marschier oder stirb

Aufwändig produziertes, in der marokkanischen Sahara gedrehtes Abenteuer- und Wüsten-Epos mit Gene Hackman als Offizier, Terence Hill als sympathischem Gauner und Catherine Deneuve. Mit Musik von Maurice Jarre ("Lawrence von Arabien") und spektakulärer Kameraarbeit von John Alcott. Das Drehbuch stammt von David Zelag Goodman, der die Raymond-Chandler-Adaption "Fahr zur Hölle, Liebling" (1975), Sam Peckinpahs "Straw Dogs - Wer Gewalt sät" (1971) und den Science-Fiction-Klassiker "Flucht ins 23. Jahrhundert" (1977) schrieb.

Wertung Questions?

FilmRanking: 17721 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Marschier oder stirb
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 09.09.1977

Großbritannien 1977

Länge: 1 h 46 min

Genre: Action

Originaltitel: March or Die

Regie: Dick Richards

Drehbuch: David Zelag Goodman

Musik: Maurice Jarre

Produktion: Dick Richards, Jerry Bruckheimer

Kamera: John Alcott