Kinostart: 03.05.1985

Handlung

Die Klosterfrau Marie Ward wird in England als Katholikin verfolgt. Die Ordensgründerin muß, obwohl sie nicht nur Gegner, sondern auch einflußreiche Gönner hat, zeitlebens um die Anerkennung ihrer Gemeinschaft kämpfen. Verfolgt wird sie schließlich sogar von der eigenen Kirche und wegen ihrer neuzeitlichen Ideen zur katholischen Mädchenerziehung der Ketzerei beschuldigt. Als sie entkräftet von den Querelen und Anfeindungen im Sterben liegt, findet sich kein Priester, der Trost und Beistand spendet. Sie stirbt im Kreis ihrer wenigen verbliebenen Getreuen.

Porträt der Ordensgründerin Marie Ward (1585 - 1645), die weltlichen und geistlichen Autoritäten das Fürchten lehrte und später heilig gesprochen wurde.

Kritik

Für deutsche Verhältnisse sehr aufwendige (ca. 9 Mio. DM Produktionskosten) Inszenierung des Lebens der Ordensgründerin Marie Ward (1585-1645). Mit viel gutem Willen. dem Segen (und Geld) der katholischen Kirche, hat die junge Regisseurin Angelika Weber ihren Erstling realisiert. Ein beachtliches Starensemble von Hannelore Elsner über Mario Adorf, Bernhard Wicki und Matthieu Carriere ist in den beeindruckenden Sets und an Originalschauplätzen in England, Italien und Deutschland versammelt. Trotz Pomp, Action und bekannten Gesichtern, verlangt der Film einiges an Geduld von seinen Zuschauern. Der faire Händler-EK erleichtert mit Blick auf die Erschließung neuer Publikumsschichten die Aufnahme des Titels ins Sortiment.

Wertung Questions?

FilmRanking: 50359 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Marie Ward - Zwischen Galgen und Glorie
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 03.05.1985

BRD 1985

Länge: 1 h 51 min

Genre: Drama

Originaltitel: Marie Ward - Zwischen Galgen und Glorie

Regie: Angelika Weber

Musik: Elmer Bernstein

Produktion: Padhraic O'Dochartaigh

Kamera: René Perraudin

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.