Kinostart: nicht bekannt

Mariele Millowitsch

Mariele Millowitsch
als Marie Brand

Hinnerk Schönemann

Hinnerk Schönemann
als J

Thomas Heinze

Thomas Heinze
als Dr. Gustav Engler

Leslie Malton
als Dr. Carolin Kersting

Werner Wölbern
als Christian Grave

Martin Aselmann
als Radkau

Gerhard Roiß
als Untersuchungsrichter Wolf

Regine Schroeder
als Evelyn Grave

Vittorio Alfieri
als Herr Olivieri

Judith Bohle
als Daniela Winter/Carus

Odine Johne
als Tanja Schulze

Ulrich Schmissat
als Richter Gruber

Kritik zu Marie Brand und der schwarze Tag

Kommissar Simmel wacht völlig benebelt neben seiner nächtlichen Gefährtin auf. Die junge Frau ist genauso tot wie nackt. Simmel unter dringendem Mordverdacht. Aus dieser steilen Prämisse entwickelt sich leider kein sonderlich spannender Film. Allzu früh liegen die Fakten auf dem Tisch. Und der Erzählstrang um Simmels korrupten, alle Strippen ziehenden Erzfeind aus seiner Rostocker Vergangenheit, potentieller Hort einer spannenden Backgroundstory, wird hektisch zu Ende gebracht. Sehenswert ist der Film dennoch. Einerseits als Vergeltungs- und Verbitterungsdrama, vor allem aber wegen des neuerlich perfekten (Zusammen)Spiels von Millowitsch/Schönemann. FRA.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Marie Brand und der schwarze Tag

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland 2018

Genre: Thriller

Originaltitel: Marie Brand und der schwarze Tag

Regie: Jobst Christian Oetzmann

Drehbuch: Jobst Christian Oetzmann

Produktion: Sabine de Mardt, Iris Wolfinger, Micha Terjung-Schmidt