Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Man Trouble

Die Opernsängerin Joan sucht, nachdem sie gerade noch einer Vergewaltigung entkommen ist, Hilfe bei dem großspurigen Wachhundzüchter Harry, der ihr nicht nur einen Schäferhund, sondern auch seine eigene Unterstützung zukommen läßt. Als Joans exzentrische Schwester Andy von ihrem steinreichen Ehemann entführt wird, sieht sich Harry trotz eigener Nöte finanzieller Natur gezwungen, auch da einzugreifen. Doch als sich dieser Fall in Wohlgefallen auflöst, ist immer noch nicht klar, wer Joan belästigt hat.

Die Opernsängerin Joan - gerade einer Vergewaltigung entkommen - sucht Hilfe bei dem Wachhundzüchter Harry, der ihr nicht nur einen Schäferhund, sondern auch seine eigene Unterstützung zukommen läßt. Auch als Joans Schwester entführt wird, steht Harry ihr trotz eigener finanzieller Nöte zur Seite.

Kritik zu Man Trouble

Regisseur Bob Rafelson verlegte sich bei seiner dritten Zusammenarbeit mit Superstar Jack Nicholson auf die Inszenierung einer ebenso altmodischen, wie turbulenten Verwechslungs-Komödie, die nicht immer vollends gelungen ist. Dafür stehen dem souveränen Nicholson aber die bezaubernde Ellen Barkin ("Switch") und Beverly D'Angelo als Stichwortgeber zur Seite. Da spielt es fast keine Rolle, daß die Geduld des Zuschauers mit wirren Handlungselementen strapaziert wird. Nach dem schwachen Abschneiden im Kino werden Nicholson-Fans jetzt zugreifen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 37116 -3470

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Man Trouble
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: nicht bekannt

USA 1992

Länge: 1 h 35 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Man Trouble

Regie: Bob Rafelson

Drehbuch: Carole Eastman

Musik: Georges Delerue

Produktion: Bruce Gilbert

Kamera: Stephen H. Burum