Robert Rodriguez' Fortsetzung seines "Grindhouse"-Spinoffs mit Danny Trejo als Machete-schwingendem Rächer.

Kinostart: 19.12.2013

Danny Trejo

Danny Trejo
als Machete Cortez

Szenenbild aus Machete Kills mit Michelle RodriguezMichelle Rodriguez

Michelle Rodriguez
als Luz / Sh

Sofía Vergara

Sofía Vergara
als Madame Desdemona

Amber Heard
als Miss San Antonio

Cuba Gooding Jr.
als El Camale

Walton Goggins
als El Camele

William Sadler
als Sheriff Doakes

Demián Bichir
als Mendez

Mel Gibson
als Luther Voz

Charlie Sheen
als Pr

Jessica Alba
als Sartana

LadyGaGa
als La Camale

Antonio Banderas
als El Camale

Vanessa Hudgens
als Cereza

Alexa Vega
als Kill Joy

Marko Zaror
als Zaror

Samuel Davis
als Clebourne

Handlung

Das Kartell hat seine Partnerin erschossen, ein rassistischer Sheriff will ihn hängen - da rettet der Anruf des US-Präsidenten den einsamen Undercover-Rächer Machete. In dessen persönlichem Auftrag soll er - gegen Erhalt der amerikanischen Staatsbürgerschaft - einen wahnsinnigen Revolutionär mit multipler Persönlichkeitsstörung aufspüren, der sich in Mexiko verschanzt hält. Dessen Herz ist mit der Startvorrichtung einer auf Washington gerichteten Atomrakete verbunden. Diese hat der Waffengroßindustrielle Voz erbaut, der damit Weltuntergangspläne verfolgt.

Das Kartell hat seine Partnerin erschossen, ein rassistischer Sheriff will ihn hängen - da rettet der Anruf des US-Präsidenten den einsamen Undercover-Rächer Machete. In dessen persönlichem Auftrag soll er - gegen Erhalt der amerikanischen Staatsbürgerschaft - einen wahnsinnigen Revolutionär mit multipler Persönlichkeitsstörung in Mexiko aufspüren. Dessen Herz ist mit der Startvorrichtung einer auf Washington gerichteten Atomrakete verbunden. Diese hat der Waffengroßindustrielle Voz erbaut, der damit Weltuntergangspläne verfolgt.

Machte ist so gut wie tot, da rettet ihn der US-Präsident. Machete soll den Weltuntergang verhindern - in Mexiko. Trashige Killaktionen und Superstars bis ins kleinste Nebenrollen - der Mann mit den Messern schlägt wieder zu.

Kritik

Die Rückkehr des messerschwingenden Mexikaners Machete wartet als pulpiger Actionreißer mit Besetzungscoups auf.

Für den zweiten Part seines aus einem Spaß-Trailer geborenen Rächers kann Robert Rodriguez nicht nur auf Danny Trejo zählen, sondern auch eine ganze Reihe illustrer Stars verbuchen, vornehmlich aus dem Latino-Raum. Damit darf seine große Grindhouse-Hommage mit Besetzung-Pfunden wuchern und ausführlich gewaltbereitem Trash frönen, der in einer schier endlosen Abfolge Guns, Girls, Gangsters und Gore an die Fankurve adressiert.

Was als Verbeugung vor B-Movies und für Videoregale fabrizierte Actionware gedacht ist, nutzt Rodriguez als Spielwiese, auf der er sich mit sichtlichem Spaß austobt. Trejo verzieht als Narbengesicht wieder keine Miene, als seine Partnerin (Jessica Alba) vom Kartell getötet wird und er sofort den nächsten Undercover-Job annimmt. Den Auftrag erteilt ihm ausgerechnet Charlie Sheen als US-Präsident - Satire pur. Davon abgesehen, sorgt sich die Texmex-Action südlich und nördlich des Rio Grande wohlweislich nur darum, cool und kultig zu sein und auf der Jagd nach einem wahnsinnigen Revolutionär (Demian Bichir) mit wechselnden Persönlichkeiten so viele Genre-Attraktionen und Bad Boys wie möglich unterzubringen.

Speziell Mel Gibson als sinistrer Strippenzieher vom Format eines Bond-Schurken darf sich am meisten entfalten und mit seiner Waffenfabrik Weltuntergangspläne schmieden, die eines "Moonraker" würdig sind. Ein chamäleonartiger Killer steuert nicht nur Tarantino-Dialoge bei, sondern verwandelt sich auch in einen angemessen schrillen Auftritt in Pop-Queen Lady Gaga. Da etliche weitere Figuren, mitunter samt Background-Geschichte, aufkreuzen, hetzt die Dramaturgie rastlos durch einen verschlungenen Plot. Darin bringt Rodriguez so viele Fetischszenen unter, dass mancher Moment seiner Wirkung beraubt wird: räudig überdreht reihen sich Gewaltausbrüche, Schießereien, Verfolgungsjagden, Explosionen und Splattereffekte aneinander. Dazu locken knapp beschürzte Damen in Killermontur, Extras wie BHs mit Maschinengewehren oder Schweizer Macheten-Messer. Hier hat sich ein wahrer Trash-Overkill zusammengebraut, als gäbe es kein Morgen - dabei dürfte der integrierte Trailer für Teil drei keineswegs fake bleiben. tk.

Wertung Questions?

FilmRanking: 686 -76

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 19.12.2013

USA 2013

Länge: 1 h 47 min

Genre: Action

Originaltitel: Machete Kills

Regie: Robert Rodriguez

Drehbuch: Kyle Ward

Musik: Robert Rodriguez, Carl Thiel

Produktion: Robert Rodriguez, Alexander Rodnyansky, Sergei Bespalov, Rick Schwartz, Aaron Kaufman, Iliana Nikolic

Kostüme: Nina Proctor

Kamera: Robert Rodriguez

Schnitt: Robert Rodriguez, Rebecca Rodriguez

Ausstattung: Steve Joyner

Website: http://www.machetekills.de

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.