Witziger und berührender Beziehungsfilm über einen Viagra-Vertreter und eine Parkinson-Patientin, die sich verlieben.

Kinostart: 06.01.2011

Szenenbild aus Love and other drugs - Nebenwirkung inklusive mit Jake GyllenhaalJake Gyllenhaal

Jake Gyllenhaal
als Jamie Reidy

Anne Hathaway

Anne Hathaway
als Maggie Murdock

Oliver Platt

Oliver Platt
als Bruce Jackson

Hank Azaria
als Dr. Knight

Josh Gad
als Josh Randall

Gabriel Macht
als Trey Hannigan

Katheryn Winnick
als Lisa

Jaimie Alexander
als Carol

Die Handlung von Love and other drugs - Nebenwirkung inklusive

Jamie Randall hat Erfolg - bei Frauen allerdings deutlich mehr als beruflich. In seinem neuen Job als Vertreter eines großen Pharmakonzerns muss er Klinken putzen, um Ärzte zu überzeugen und Konkurrenten auszuschalten. Viel leichter erobert er Maggie, eine attraktive Parkinson-Patientin, der, wie auch ihm, schneller Spaß über langfristige Bindung geht. Doch die Liebe sucht sich ihren Weg, lässt sich trotz gravierender Hindernisse nicht aufhalten - wie auch der neue Pharmahit Viagra, dessen Erfolg auch Randall mitreißt.

Jamie Randall hat Erfolg - bei Frauen allerdings deutlich mehr als beruflich. In seinem neuen Job als Vertreter eines großen Pharmakonzerns muss er Klinken putzen, um Ärzte zu überzeugen und Konkurrenten auszuschalten. Viel leichter erobert er Maggie, eine attraktive Parkinson-Patientin, der, wie auch ihm, schneller Spaß über langfristige Bindung geht. Doch die Liebe sucht sich ihren Weg, lässt sich trotz gravierender Hindernisse nicht aufhalten - wie auch der neue Pharmahit Viagra, dessen Erfolg auch Randall mitreißt.

Kritik zu Love and other drugs - Nebenwirkung inklusive

Liebe ist die schönste Droge: Jake Gyllenhaal und Anne Hathaway können in dieser etwas anderen Beziehungsdramödie nicht voneinander lassen.

Sie brennt die Lebenskerze von beiden Seiten ab, gehört zu den heißblütigen Frauen, die guten Sex einer langweiligen Beziehung vorziehen. Und trifft auf ihren Seelenverwandten, Vertreter einer großen Pharma-Firma, der Viagra in Kliniken und Arztpraxen vertickt und für den Erfolg flirtet wie ein Weltmeister. Maggie Murdock und Jamie Randall scheinen füreinander geschaffen. Er entdeckt sie als Patientin beim Doktor und ohne Umschweife geht's schnell zur Sache. Doch dann bricht die Liebe aus und er will mehr als nur unverbindliche Treffen, sie aber zieht sich in ihr Schneckenhaus zurück und lässt ihn abblitzen.

Edward Zwick macht aus der verzwickten Geschichte eine anrührende Romanze mit Humor und Tiefgang, scharfem Witz und schmerzender Wahrheit, Zynismus und Zärtlichkeit. Jake Gyllenhaal trumpft als charismatischer Verführer auf, Anne Hathaway als starke Künstlerin, die aus Angst verletzt zu werden, andere verletzt. Wie das superbe Duo (waren schon ein Paar in "Brokeback Mountain") aus dem Teufelskreis herauskommt und sich für immer findet, wird zur emotionalen Abenteuerreise zwischen bewegendem Drama, unkonventioneller Lovestory und beißender Sozialsatire. So richtig was fürs Herz.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2038 -317

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 06.01.2011

USA 2010

Länge: 1 h 52 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Love and other Drugs

Regie: Edward Zwick

Drehbuch: Edward Zwick, Marshall Herskovitz, Charles Randolph

Musik: James Newton Howard

Produktion: Edward Zwick, Marshall Herskovitz, Scott Stuber, Pieter Jan Brugge, Charles Randolph

Kostüme: Deborah Lynn Scott

Kamera: Steven Fierberg

Schnitt: Steven Rosenblum

Ausstattung: Patti Podesta

Website: http://www.love-and-other-drugs.de