Kinostart: 16.09.2020

Die Handlung von LITFILMS Festivaleröffnung: Mattek und Fränge zeigen einen Film

Matthias Kutschmann wurde in Dortmund geboren, Frank Goosen in Bochum. Trotzdem vertragen sie sich so gut, dass Matthias Kutschmann aus den Geschichten von Frank Goosen einen Film gemacht hat. Der heißt "Radio Heimat - Damals war auch scheiße!" und verknüpft Stories aus den Büchern "Radio Heimat" und "Mein Ich und sein Leben" zu einer Coming-of-Age-Komödie im Ruhrgebiet der frühen Achtziger Jahre. Der Film feierte zwar schon 2016 Premiere, aber erst jetzt wurden zwei seiner Hauptdarsteller zu Stars - Jan Bülow als "Lindenberg!", Maximilian Mundt in "How To Sell Drugs Online (Fast)". Und erst jetzt gibt es das LITFILMS Festival, bei dem Kutschmann und Goosen, die sich gegenseitig "Mattek" und "Fränge" nennen, uns ein für alle Mal erklären, wie aus Literatur ein Film wird. Fränge wird Mattek zum Film befragen, der eine wird aus dem Drehbuch lesen, der andere aus den Büchern, dann sieht man sich gemeinsam den Film an und danach dürfen beide vom Publikum mit Fragen gelöchert werden. Zum Beispiel, ob Mattek und Fränge auch Karottenjeans getragen haben, wie die Kellerfeten der beiden aussahen und wie sie sich am Zauberwürfel machten. Und vor allem: Was hat Sophie Marceau mit dem Film zu tun?

Wertung Questions?

FilmRanking: 1036 -186

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Kinostart: 16.09.2020

Genre:

Originaltitel: LITFILMS Festivaleröffnung: Mattek und Fränge zeigen einen Film