Fortsetzung von "Happiness", in der Todd Solondz sämtliche Figuren, diesmal von anderen Darstellern gespielt, zehn Jahre später wieder aufsucht.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Life During Wartime

Als Joy entdeckt, dass ihr Ehemann immer noch nicht geheilt ist, flüchtet sie in den Schoß ihrer Familie. Ihr ehemaliger Freier Andy mag bereits aus dem Leben geschieden sein, hat die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben, doch noch bei der Angebeteten zu landen. Ihre Schwester Trish lernt endlich einen Mann kennen, den geschiedenen Harvey, dessen Sohn unter schweren Depressionen leidet. Die andere Schwester fühlt sich von der Familie und Hollywood ausgenutzt. Trishs Ex-Mann, der pädophile Bill, wird aus dem Gefängnis entlassen und sucht kontakt zu seinem Sohn.

Kritik zu Life During Wartime

Todd Solondz konsolidiert seinen Ruf als einer der eigenwilligsten und kreativsten amerikanischen Filmemacher: Zehn Jahre nach "Happiness" stellt er mit "Life During Wartime" eine Art Fortsetzung seines gefeierten Meisterwerks vor, in dem all die bekannten Figuren zehn Jahre später wieder auftreten, diesmal aber von komplett anderen Darstellern gespielt. Wieder konnte Solondz eine außergewöhnliche Darstellerriege versammeln, um sich einmal mehr mit bitterem Humor und gnadenloser Offenheit ins Herz der Finsternis des amerikanischen Lebens zu begeben.

Wertung Questions?

FilmRanking: 23989 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Life During Wartime

Kinostart: nicht bekannt

USA 2009

Genre: Komödie

Originaltitel: Life During Wartime

Regie: Todd Solondz

Drehbuch: Todd Solondz

Produktion: Mike S. Ryan, Derrick Tseng

Kostüme: Catherine George

Kamera: Ed Lachman

Schnitt: Kevin Messman

Ausstattung: Roshelle Berliner