Kinostart: nicht bekannt

Medi Sadoun
als Abdelkrim

Franck Gastambide
als Mousten

Alice Belaïdi

Alice Belaïdi
als Kadija

Pom Klementieff
als Tia

Jib Pocthier
als Momo

Ramzy Bedia
als Warner

Ismaël Sy Savané
als Isma

Sissi Duparc
als Sylvaine

Hakim Sid
als Steeve

Annabelle Lengronne
als Stay

Handlung

Die drei Vorstadtkumpels Abdelkarim, Momo und Mouston hängen den lieben langen Tag in Momos Appartement oder auf der Straße herum, gerieren sich als harte Homeboys und prahlen mit Sexabenteuern, die sie erst noch erleben wollen. Als ein Pornomagazin zum Casting für eine neue Produktionsreihe bittet, wittern die drei ihre große Chance. Zuvor jedoch muss die Hürde Bewerbungsvideo genommen werden. Bei dem Versuch, eines zu fertigen, geraten sie in allerhand turbulente Abenteuer und Gefahren.

Drei große Jungs aus dem Pariser Vorstadtghetto folgen gegen alle Chancen ihrem Traum vom Ruhm als Pornostar. Unbefangen albernes und doch ganz gut getroffenes Generationenportrait im Gewand eines Bad-Taste-Klamauks.

Kritik

Die Kids aus dem Banlieue sind mal nicht die knarrenschwingenden Supergangster, sondern einfach nur verstörte kleine Scheißer, die gerne große Macker spielen, in Wahrheit aber schon froh wären, wenn sich bloß mal eine richtige lebendige Frau für sie interessieren würde. Regisseur, Autor und Hauptdarsteller Gastambide verarbeitet Charaktere einer eigenen Webserie in dieser gut gelaunten Bad-Taste-Komödie mit viel Musik, etwas Sex, und auch einem Hauch von Lebensweisheit.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Les Kaïra

Kinostart: nicht bekannt

Frankreich 2012

Genre: Komödie

Originaltitel: Les Kaïra

Regie: Franck Gastambide

Drehbuch: Franck Gastambide

Musik: Éric Neveux

Produktion: Eric Altmayer, Nicolas Altmayer, Jean-Charles Felli, Christophe Tomas

Kostüme: Sandra Berrebi

Kamera: Antoine Marteau

Ausstattung: Laurent Tesseyre