Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Der Geologe Jim Martin soll im Auftrag eines Unternehmens nach Karistan reisen und ein neutrales Umweltgutachten erstellen. Mit seinem Sohn Steve quartiert er sich bei Alta ein, die im Ruf steht, eine Hexe zu sein. Während Jim feststellt, daß die Pläne der Firma nicht verwirklicht werden dürfen, freundet sich Steve mit Altas blinder Ziehtochter Jewel an. Der Unternehmer will seine Industrialisierungspläne nicht aufgeben und engagiert Killer, um Jim auszuschalten. Außerdem taucht ein geheimnnisvoller Chinese auf, der zusammen mit Alta ewige Jugend zu erlangen hofft. Dazu muß er Jewels Beschützer töten, ein Pferd, das sich bei Gefahr in einen todbringenden Drachen verwandelt. Doch das Gute siegt.

Ein Geologe gerät auf die Abschußliste seines eigenen Konzerns, während sich sein Sohn in die Tochter einer Hexe verliebt. International besetztes Fantasy-Abenteuer aus Polen, dessen hausbackene Umsetzung die Freude an einem interessanten Thema verdrießt.

Kritik

International besetzter und finanzierter Fantasyfilm des Polen Jerzy Domaradzki aus dem Jahr 1985. Trotz Christopher Lloyd ("Zurück in die Zukunft") in der Hauptrolle, reizvollen Landschaftsaufnahmen und einer ebenso interessanten wie ehrbaren Thematik scheint dieser Märchenfilm nicht besonders gelungen. Die wenig überzeugenden Verwandlungsszenen mittels ärmlicher Spezialeffekte und die zielbewußt auf den Showdown zusteuernde Dramaturgie beweisen nicht allzu viel Phantasie. Das aber ist im Fantasygenre unverzeihlich und sollte einen größeren Erfolg verhindern.

Wertung Questions?

FilmRanking: 21696 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Legend of the White Horse

Kinostart: nicht bekannt

Polen/USA 1986

Genre: Fantasy

Originaltitel: Legend of the White Horse

Regie: Jerzy Domaradzki, Janusz Morgenstern

Drehbuch: Robert C. Fleet

Musik: Janusz Stoklosa

Produktion: Alina Szpak, Llyod E. Eisenhower, Andrzej Krakowski

Kamera: Ryszard Lenczewski

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.