Westernklassiker mit Burt Lancaster als Mann des Gesetzes, dessen moralische Prinzipien in Frage gestellt werden.

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Der reiche Rancher Vincent Bronson macht auf dem Rückweg eines Viehtransports Halt in dem kleinen Städtchen Bannock. Ein Trinkgelage seiner Männer endet mit einer Schießerei, bei der versehentlich ein alter Mann getötet wird. Wenige Wochen später will Bannocks Marshall Jered Maddox dem Gesetz Geltung verschaffen und folgt Bronson in dessen Heimatstadt. Maddox präsentiert seinem dortigen Kollegen, Marshall Cotton Ryan, einen Gerichtsbeschluss, nach dem sieben von Bronsons Männern festzunehmen und in Bannock zu verurteilen sind. Aus Angst vor Bronson verweigert Ryan die Herausgabe der Schuldigen. Daraufhin erklärt Maddox, er werde die Männer selbst festnehmen und jeden erschießen, der sich ihm in den Weg stellt.

Kritik

"Lawman" war der zweite von drei Western innerhalb von kurzer Zeit, die die Entwicklung von Burt Lancaster zu einem der besten Charakterdarsteller seiner Zeit manifestierten, wenngleich man ihm hier die Verbissenheit und Sturheit seines Gesetzeshüters nicht immer abnimmt. Dennoch bleibt "Lawman" mit seiner vergleichsweise komplexen und außergewöhnlichen Story und der bis in die Nebenrollen reichenden beeindruckenden Besetzung ein interessanter und spannender Western, der sich deutlich vom Durchschnitt abhebt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 14636 -2056

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Lawman

Kinostart: nicht bekannt

USA 1971

Länge: 1 h 38 min

Genre: Western

Originaltitel: Lawman

Regie: Michael Winner

Drehbuch: Gerald Wilson

Musik: Jerry Fielding

Produktion: Michael Winner

Kamera: Robert Paynter