Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Polizistin Alba lässt sich von der Stadt aufs Land versetzen, um einer dunklen Geschichte aus der jüngeren Vergangenheit zu entkommen. Doch in der vermeintlich ruhigen Provinz wartet ein mysteriöser Mordfall auf sie: Ein alter Mann ist in betender Position verbrannt, alles deutet auf ein brutales Verbrechen hin, bloß der Verdächtige fehlt. Als ein weiterer Mensch in ähnlicher Weise stirbt, breitet sich in der Gegend Panik aus. Da wartet ein telepathisch begabter Knabe mit einer unglaublichen Erklärung auf: Die Jungfrau Maria war's!

In der Provinz fallen mehrere Menschen einem mysteriösen Serienmord zum Opfer. Eine Spur führt nach ganz oben. Religiöse und philosophische Motive in einem stimmungsvollen Horrorthriller aus Argentinien.

Kritik

Vieles an diesem argentinischen Horrorthriller ist gelungen: Die Geschichte wird spannend aufgebaut, es herrscht eine durchgehend beunruhigende Stimmung, die Hauptfiguren erscheinen wie Menschen aus Fleisch und Blut, nicht wie typische Abziehbilder des Genrekinos. Auch das religiös-mythologische Element ist gut heraus gearbeitet, wenngleich kaum befriedigend aufgelöst, denn die hohen Erwartungen werden vom Finale nicht zur Gänze erfüllt. Gleichwohl ein guter Griff für Gruselfans.

Wertung Questions?

FilmRanking: 32506 -12947

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: La segunda muerte

Kinostart: nicht bekannt

Argentinien 2012

Genre: Horror

Originaltitel: La segunda muerte

Regie: Santiago Fernández Calvete

Produktion: Juan Pablo Gugliotta

Kamera: Dario Sabina

Schnitt: Mariana Quiroga

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.