Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Charlotte will alles hinter sich lassen und befindet sich in ihrem Wagen auf dem Weg durchs Hinterland. Nach einer Auseinandersetzung mit ein paar Rockern nimmt sie den Tramper Max mit. Gemeinsam steuern sie eine einsame Kaschemme an, in der sie sich erneut mit den Rockern anlegen. Doch Gefahr für Charlotte geht nicht von ihnen aus, sondern von Kneipenbesitzerin La Spack, Mutter ausgerechnet von Max, die im Keller unschuldige Mädchen in Käfigen hält, um sie an mysteriöse Erdkreaturen zu verfüttern. Eine wüste Tortur beginnt.

Kritik

Sensationeller Horrorschocker zwischen "Texas Chainsaw Massacre" und düsterstem Grimmschem Schauermärchen, mit dem Erstlingsregisseur Franck Richard, ein renommierter Comic-Künstler, nicht nur das Premierenpublikum in Cannes nachhaltig verstörte. Mit "Pakt der Wölfe"-Heldin Emilie Dequenne, Neo-Chanson-Superstar Benjamin Biolay und Naturgewalt Yolande Moreau hochklassig besetzt, reizt "Die Meute" die Möglichkeiten des Stoffes aus und bleibt doch immer originell, überraschend und verblüffend komisch. Eröffnungsfilm des Fantasy Filmfest 2010.

Wertung Questions?

FilmRanking: 19977 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: La meute

Kinostart: nicht bekannt

Belgien/Frankreich 2010

Genre: Horror

Originaltitel: La meute

Regie: Franck Richard

Produktion: Vérane Frédiani, Louis Christophe, Franck Ribière

Kamera: Laurent Barès

Schnitt: Olivier Gajan

Ausstattung: Florence Vercheval

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.