Das perfekte Geheimnis - auf KINO&CO

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von La Boîte noire

Nach einem schweren Autounfall erwacht Arthur Seligman in einer französischen Provinzklinik und kann sich weder daran erinnern wer er ist, noch wie er in diese Gegend kam. Zum Glück hat eine Krankenschwester jenen Redeschwall aufgezeichnet, den er im Koma von sich gab, und aufgrund dieser fragmentarischen Äußerungen versucht Arthur nun, seine Existenz zu rekonstruieren. Leider werfen die Notizen aus dem Unterbewussten mehr und unangenehmere Fragen auf, als sie beantworten.

Nach einem Unfall ohne Erinnerung in einer Klinik erwachend, sind für Arthur (Jose Garcia) die im Koma gebrabbelten Worte der einzige Anhaltspunkt auf der Suche nach der Identität. Verzwickter Psychothriller aus Frankreich.

Kritik zu La Boîte noire

Ein französischer Patient kann sich an nichts mehr erinnern und weckt einen schlafenden Hund nach dem anderen in einer mit Falltüren reich gespickten Mischung aus Psychothriller und Familiendrama in einer experimentierfreudigen Inszenierung des gelernten Schauspielers Richard Berry. Der gelernte Komödiant José Garcia meistert die Hauptrolle tadellos, doch rechte Spannung will sich trotzdem nicht einstellen bei der überraschungsreichen, doch selten schlüssigen Suche eines Getriebenen nach der schmerzhaften Wahrheit.

Wertung Questions?

FilmRanking: 12812 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: La Boîte noire

Kinostart: nicht bekannt

Frankreich 2005

Genre: Thriller

Originaltitel: La Boîte noire

Regie: Richard Berry

Drehbuch: Eric Assous, Richard Berry

Musik: Nathaniel Méchaly

Produktion: Michel Feller

Kostüme: Christian Gasc

Kamera: Thomas Hardmeier

Schnitt: Lisa Pfeiffer

Ausstattung: Philippe Chiffre