Kinostart: nicht bekannt

Romain Duris

Romain Duris
als Paul Exben

Marina Foïs
als Sarah Exben

Niels Arestrup

Niels Arestrup
als Bartholom

Branka Katic
als Ivana

Catherine Deneuve
als Anne

Eric Ruf
als Gr

Enzo Caçote
als Hugo Exben

Rachel Berger
als Fiona

Handlung

Paul hat alles, was ein Mann sich wünschen kann. Geld, Karriere, eine schöne Frau, glückliche Kinder. Irgendetwas aber hat schon gefehlt, bevor er den Liebhaber seiner Frau versehentlich im Streit tötete und vor den Trümmern seiner bürgerlichen Existenz stand. Also beschließt Paul auszusteigen nach allen Regeln der Kunst. Er täuscht seinen Tod vor und zieht unter neuer Identität an die dalmatinische Mittelmeerküste. Dort arbeitet er als Fotograf und knüpft neue Kontakte. Bis plötzlich andere seine Bilder ausstellen wollen.

Ein erfolgreicher Geschäftsmann und Familienvater bricht nach einem Schlüsselerlebnis aus und beginnt ein neues Leben. Gut gespieltes, spannendes Drama mit Thriller-Elementen.

Kritik

Klassischer Thriller und männliches Selbstfindungsdrama feiern Hochzeit in diesem elegant inszenierten französischen Kinofilm über einen Mann, der sein Leben leben wollte (so die Übersetzung des Originaltitels). Romain Duris ("Der Auftragslover") trägt den Film mit einer spektakulären Einzelleistung, auch wenn andere wie die große Catherine Deneuve in dreidimensionalen Nebenrollen ebenfalls glänzen dürfen. Eine weitere beachtliche Arbeit von Regisseur Eric Lartigau ("Ein Ticket ins Weltall"), und ein guter Griff für anspruchsvolle Krimifreunde.

Wertung Questions?

FilmRanking: 31842 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: L' homme qui voulait vivre sa vie

Kinostart: nicht bekannt

Frankreich 2010

Genre: Thriller

Originaltitel: L' homme qui voulait vivre sa vie

Regie: Eric Lartigau

Drehbuch: Eric Lartigau, Laurent de Bartillat

Musik: Evgueni Galperine

Kamera: Laurent Dailland