Abenteuerdrama um Gertrude Bell, die als "weiblicher Lawrence von Arabien" in die Geschichte einging.

Kinostart: 03.09.2015

Nicole Kidman

Nicole Kidman
als Gertrude Bell

James Franco

James Franco
als Henry Cadogan

Robert Pattinson

Robert Pattinson
als T.E. Lawrence

Damian Lewis
als Charles Doughty-Wylie

Jenny Agutter
als Florence Bell

Holly Earl
als Florence Lascelles

David Calder
als Sir Hugh Bell

Jay Abdo
als Fattuh

Assaad Bouab
als Scheich

Mark Lewis Jones
als Sir Frank Lascelles

Sophie Linfield
als Judith Doughty-Wylie

Beth Goddard
als Tante Lascelles

Christopher Fulford
als Winston Churchill

Sarah Crowden
als Lady Ascot

Fehd Benchemsi
als Ibrahim

Michael Jenn
als R. Campbell Thompson

William Ellis
als Earl of Chester

Younes Benzakour
als Abdullah

Nadia Niazi
als Fatima

John Wark
als Arnold Runcie

Nick Waring
als Sir Mark Sykes

Handlung

Als für die 1868 geborene, gebildete Gertrude Bell in England kein geeigneter Mann gefunden werden kann, unternimmt sie eine Reise nach Teheran. Nach einer tragischen Liebe zu einem Diplomaten und Spieler entschließt sie sich, dem Privaten zu entsagen und als Forschungsreisende die Region zu erkunden. Sie lernt Sprachen, übersetzt Literatur, begegnet muslimischen Würdenträgern und gewinnt deren Vertrauen. So wird die Historikerin und Geheimdienstmitarbeiterin zur Vermittlerin zwischen dem Orient und dem British Empire.

Kritik

Werner Herzogs Abenteuerdrama um Gertrude Bell, die als "weiblicher Lawrence von Arabien" in die Geschichte einging.

Wenn etwas sicher ist in der Laufbahn von Werner Herzog, dann der einfache Umstand, dass man sich nie sicher sein kann, was der mittlerweile 72-jährige Münchner als nächstes anpacken wird, wohin seine Muse ihn treiben wird: Überraschend an der "Königin der Wüste" ist denn auch nicht, dass der Chronist männlichen Irrlichterns, der Macher von "Aguirre" und "Fitzcararraldo" erstmals in seiner rastlosen Laufbahn eine Frau in den Mittelpunkt der Handlung rückt, sondern dass er es auf so konventionelle, ja bisweilen regelrecht biedere Weise macht.

Sein Drama über den "weiblichen Lawrence von Arabien", die britische Forschungsreisende Gertrude Bell, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts als erste Frau den Orient durchmaß und es auf kluge Weise verstand, mächtige Männer so zu instrumentalisieren, dass sie zwar die Befehle erteilten, die strategischen Entscheidungen aber tatsächlich von der faszinierenden Frau ausgingen, ist ganz klassisches und recht schnörkelloses Ausstattungskino, ein prächtig anzusehendes Melodram, das nur in ganz wenigen Momenten die Handschrift von Werner Herzog offenbart: Wenn er auf ganz unverkennbare Weise große Totalen von Wüstenlandschaften zeigt, in denen die Menschen förmlich im verspielt herumgewehten Sand verschwinden, dann lässt er die Natur zum Abbild von Seelenlandschaften werden, wie man es von ihm kennt, aus seinen frühen Filmen, aber auch aus späteren Arbeiten wie "Rescue Dawn".

Was fehlt (oder besser: was einem zu fehlen scheint), ist so ein bisschen der begnadete Wahnsinn, das wirklich Andere, das Herzog zu einem der größten deutschen Filmemacher überhaupt werden ließ. Vielleicht hätte ihn aber genau das auch gelangweilt. Vielleicht hatte er eben unbändige Lust auf seine Version von Starkino: Denn Nicole Kidman steht im Grunde in jeder Szene im Mittelpunkt, und es verblüfft, dass ausgerechnet der ausgewiesene Männerregisseur Herzog sie erstmals seit Jahren wieder richtig erstrahlen und die Männer - immerhin James Franco, Damian Lewis und Robert Pattinson als - in der Tat! - Lawrence von Arabien - um sie tanzen lässt, sie aber schließlich doch der Wüste den Vorzug gibt, dem Unentdeckten, Unbekannten, Gefährlichen: Hier findet Gertrude Bell nach einigen Irrungen und Wirrungen ihre Bestimmung. Und das ist dann doch wieder typisch Herzog. Nur dass sie es mit mehr Anmut und Grazie macht, als es Klaus Kinski jemals möglich gewesen wäre. ts.

Wertung Questions?

FilmRanking: 1776 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Info

Kinostart: 03.09.2015

USA/Marokko 2015

Länge: 2 h 9 min

Genre: Drama

Originaltitel: Queen of the Desert

Regie: Werner Herzog

Drehbuch: Werner Herzog

Musik: Klaus Badelt

Produktion: Cassian Elwes, Michael Benaroya, Nick Raslan

Kostüme: Michele Clapton

Kamera: Peter Zeitlinger

Schnitt: Joe Bini

Ausstattung: Ulrich Bergfelder

Website: http://www.fox.de/queen-of-the-desert